Sport | Wintersport
06.04.2017

NHL: NY Rangers treffen im Play-off auf Montreal Canadiens

Michael Grabners Rangers haben in dieser Saison gegen die Canadiens noch nichts geholt.

Die New York Rangers haben am Mittwoch in der National Hockey League ( NHL) bei den Washington Capitals mit 0:2 verloren. Michael Grabner spielte 16:43 Minuten und stand bei einem Gegentreffer auf dem Eis. Mittlerweile steht mit den Montreal Canadiens auch der erste Gegner in den Play-offs der Eastern Conference fest. Der kanadische Klub musste sich bei den Buffalo Sabres 1:2 geschlagen geben.

Die Rangers haben in dieser Saison gegen die Canadiens noch nichts geholt, alle drei Spiele gingen verloren. Gut sind indes die Erinnerungen an 2014, als im direkten Duell das Conference-Finale gewonnen wurde, womit auch Österreichs NHL-Export und damaliger Canadiens-Star Thomas Vanek das Stanley-Cup-Finale verpasste. Montreal hat seit Februar mit dem früheren Boston-Langzeittrainer Claude Julien einen neuen Coach.

Bestes Hauptrunden-Team und Gewinner der "Presidents' Trophy" sind die Washington Capitals. Das war auch bereits vergangene Saison der Fall, damals scheiterte der Hauptstadt-Verein in der zweiten Play-off-Runde gegen den späteren Stanley-Cup-Sieger Pittsburgh Penguins.