NHL: Columbus besiegt Montreal, 600. Tor für Owetschkin

COLUMBUS, OH - MARCH 12: Boone Jenner #38 of the Columbus Blue Jackets is congratulated by Thomas Vanek #26 of the Columbus Blue… © Bild: APA/AFP/GETTY IMAGES/Kirk Irwin

Thomas Vanek blieb beim 5:2-Heimerfolg ohne Scorerpunkt. Auch Michael Raffl konnte am Montag nicht anschreiben.

Die Columbus Blue Jackets haben sich am Montag mit einem 5:2-Heimerfolg gegen die Montreal Canadiens auf den ersten Wildcard-Play-off-Platz in der Eastern Conference der NHL gesetzt. Columbus-Stürmer Thomas Vanek blieb ohne Scorerpunkt.

Auch Michael Raffl gelang beim 2:3 der Philadelphia Flyers gegen die Vegas Golden Knights vor Heimpublikum kein Tor oder Assist. Die Flyers liegen trotzdem weiterhin auf Play-off-Kurs. Alexander Owetschkin erreichte indes mit zwei Treffern als 20. Spieler der NHL-Geschichte die Marke von 600 Toren im Grunddurchgang. Der Russe gewann mit seinen Washington Capitals zu Hause gegen die Winnipeg Jets 3:2 nach Verlängerung.

Ergebnisse vom Montag: Philadelphia Flyers - Vegas Golden Knights 2:3, Columbus Blue Jackets - Montreal Canadiens 5:2, San Jose Sharks - Detroit Red Wings 5:3, Florida Panthers - Ottawa Senators 3:5, Anaheim Ducks - St. Louis Blues 2:4, Los Angeles Kings - Vancouver Canucks 3:0, New York Rangers - Carolina Hurricanes 6:3, Washington Capitals - Winnipeg Jets 3:2 n.V.

( Agenturen , mod ) Erstellt am 13.03.2018