Sport | Wintersport
20.01.2012

Kitzbühel: Qual der Wahl beim Partyreigen

Die Promis müssen sich rund um die Hahnenkamm-Rennen zwischen Roten Teppichen und Weißwürsten entscheiden.

Das traditionsreiche Weltcupwochenende in Kitzbühel zieht nicht nur viele Fans, sondern auch unzählige Stars in den Tiroler Wintersportort. Rund um das bevorstehende 72. Hahnenkamm-Wochenende haben die Promis einen vollen Terminkalender. Dutzende Veranstalter buhlen um die heimische und internationale High Society.

Fixpunkt für alle Adabeis ist das exklusive VIP-Zelt. Die am Fuße der Streif gelegene Attraktion lockt mit Speisen und prickelnde Getränke, und versüßt den Aufenthalt im "KitzRaceClub", solang der Skizirkus in der Stadt weilt. Ebenfalls ein Pflichttermin für alle Prominente ist am Donnerstag die exquisite Versammlung im Rasmushof, bei der auch einige Sportler erwartet werden.

Großkampftag am Freitag. Um 14.00 Uhr lädt Champagnerproduzent Veuve Clicquot zum "Clicquot in the Snow" ins Spa-Ressort "A-Rosa"ein. Um 15.30 Uhr kommt es beim "KitzBizz" im "KitzRaceClub" zu einem Gipfeltreffen der Wirtschaft. Hart zur Sache geht es um 18.00 Uhr im Sportpark, wo sich die Promis zum Eishockeyspiel versammeln.

Die Qual der Wahl dann am Freitagabend: Stanglwirt Balthasar Hauser lädt zu seiner "Weißwurstparty" nach Going. Um Mitternacht tritt Austro-Popper Wolfgang Ambros vor den Zuschauern im Trachtenlook auf. Viele VIPs folgen zeitgleich der Einladung von A1, die zu Rosi Schipflingers "Sonnberg Stubn" auf die Bichlalm bitten, wo unter anderem Niki Lauda erwartet wird. Währenddessen lädt Gösser seine Kunden ins "Krone-Weltcup-Haus".

Spekulationen um Schwarzenegger

Eleganz und ein roter Teppich locken bekannte Namen ab 19.00 Uhr zur "Audi Night" in das Hotel "Zur Tenne" mitten in Kitz, wo sich etwa Boris Becker angekündigt hat. Mit viel Pomp, Glamour und Champagner neigt sich die Nacht bei der "Kitz`n`Glamour" im "Grand Tirolia" dem Ende zu. Dort soll auch Kristall-Erbin Fiona Pacifico Griffini-Grasser gemeinsam mit Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser das Tanzbein schwingen.

Bei der "KitzCharityTrophy", die im Anschluss an die Abfahrt stattfindet, schnallen Promis aus Wirtschaft, Film und Fernsehen für einen karitativen Zweck die Ski an. Den Abschluss des Partyreigens bildet erneut die "KitzRaceParty", wo Schwergewichte aus Politik, Wirtschaft und Society im VIP-Zelt zusammenkommen

Auch mit einem Abstecher von Arnold Schwarzenegger wird spekuliert. Bereits im Vorjahr hatte sich der ehemalige kalifornische Gouverneur angekündigt, jedoch kurzfristig abgesagt.