Julia Scheib blieb in der Abfahrt knapp hinter den Medaillenrängen.

© APA/AFP/Youth Information Service (YIS)/SIMON BRUTY

Junioren-WM: ÖSV-Damen verpassen Abfahrts-Podest
02/08/2018

Junioren-WM: ÖSV-Damen verpassen Abfahrts-Podest

Zum Abschluss der Junioren-WM in Davos blieben die ÖSV-Damen ohne Medaille, Julia Scheib wurde Vierte.

Österreichs Skiverband (ÖSV) ist am Donnerstag im Abschlussbewerb der alpinen Ski-WM der Junioren in Davos leer ausgegangen. Julia Scheib verpasste Abfahrtsbronze um acht Hundertstel und wurde als beste ÖSV-Dame Vierte. Gold sicherte sich die Norwegerin Kajsa Vickhoff Lie vor der Schweizerin Juliana Suter (+0,28 Sek.) und der Russin Julia Pleschkowa (0,55).

Die 19-jährige Steirerin Scheib hatte mit ihrem Riesentorlauf-Sieg für Österreichs einzigen WM-Titel im Kanton Graubünden gesorgt. Mit insgesamt acht Medaillen (1 Gold/4 Silber/3 Bronze) landete das ÖSV-Team hinter Gastgeber Schweiz (6/2/3 - 11) sowie Norwegen (2/1/1 - 4) auf Platz drei im Medaillenspiegel. Überragender Teilnehmer war der Schweizer Marco Odermatt. Der 20-Jährige holte als Erster fünf Goldmedaillen - in der Abfahrt, Kombination, im Super-G, Riesentorlauf und im Team-Bewerb.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.