Sport | Wintersport
15.01.2012

Jugend-Olympia: Zwei Mal Gold

Elisabeth Gram gewinnt im Ski-Freestyle, Marco Schwarz die alpine Superkombination.

Am zweiten Tag der ersten Olympischen Jugend-Winterspiele (YOG) in Innsbruck wurde erstmals die österreichische Hymne gespielt – und das gleich zwei Mal. Einmal für Elisabeth Gram, die sich Gold im Ski-Freestyle holte, und für Marco Schwarz, der die Alpine Superkombination gewinnen konnte.

Das Ski-Freestyle erlebt in Innsbruck die olympische Feuertaufe und Elisabeth Gram machte dabei in der Halfpipe die beste Figur. "Atemberaubend, ich kann es noch gar nicht realisieren", strahlte die 15-jährige Tirolerin nach ihrem spektakulären Auftritt.

Dabei ist Gram eine Quereinsteigerin, nur weil es in Österreich zu wenige Halfpipe-Spezialistinnen gibt, ließ sich die Tirolerin Slope-Style-Expertin vor einem Jahr zu einem Wechsel überreden – mit Erfolg.

Auch Marco Schwarz präsentierte sich bei den Jugend-Winterspielen als perfekter Allrounder. Der 16-jährige Kärntner war in der Super-Kombi schon nach dem Super G klar voran gelegen, mit der zweitbesten Laufzeit im Slalom sicherte sich Schwarz die Goldmedaille.