Watkins traf für die Capitals zum 3:2

© Agentur Diener/DIENER / Eva Manhart

Eishockey
01/06/2015

Geduldige Capitals siegen, der KAC fällt immer tiefer

Gegen Villach konnten die Wiener ihre Überlegenheit erst am Ende ausspielen.

von Peter Karlik

"Zum Glück war es ein Auswärtsspiel und wir haben im Bus zwei Stunden darüber sprechen können", sagte Capitals-Coach Tom Pokel über die 1:5-Niederlage am Montag in Linz. Keine 24 Stunden später feierten die Capitals am Dienstag einen 5:2-Erfolg gegen den Villacher SV. "Wir waren auch in Linz die ersten 25 Minuten die bessere Mannschaft, aber in der entscheidenden Phase etwas übermotiviert", sagte Pokel.

Vor 5600 Fans in der Schultz-Halle agierten die Wiener am Dienstag viel entspannter und blieben auch nach den Gegentoren ruhig. Das war gar nicht so leicht, waren doch die Wiener in den ersten beiden Dritteln drückend überlegen und hätten ein halbes Dutzend Tore schießen müssen. Dennoch gelang den Kärntnern zwei Mal der Ausgleich. Ein Doppelschlag von Watkins (47.) und Fischer (49.) führte zur Entscheidung. Villachs Co-Trainer Markus Peintner nahm es gelassen: "Wien spielt defensiv so stark, da kommst du nicht mehr ran." VSV-Kapitän Unterluggauer wurde bei einem Schuss von einem Schläger an der Nase getroffen, blutete stark und musste nach 17 Minuten die Partie beenden.

Schwacher Rekordmeister

Der KAC befindet sich im freien Fall. Nach dem 1:4 am Samstag im Freiluftderby gegen den VSV verlor der Rekordmeister gestern gegen Linz 3:5 und ist nur noch Drittletzter.

Red Bull Salzburg hat acht Runden vor Ende des Grunddurchgangs sein Viertelfinal-Ticket so gut wie sicher. Österreichs Meister besiegte Innsbruck mit 3:2 und ist nur noch theoretisch aus dem oberen Play-off („Pick Round“) der besten sechs Teams zu verdrängen, was gleichzeitig auch einen Platz im Viertelfinale bedeutet.

Ergebnisse der 36. Runde der Erste Bank Liga:

Vienna Capitals - VSV 5:2 (1:0,1:2,3:0). Tore: MacArthur (11./PP), Fraser (30.), Watkins (47.), Fischer (49.), Ferland (54.) bzw. Brunner (25.), Hunter (39.).

KAC - Black Wings Linz 3:5 (0:2,1:0,2:3). Tore: Ban (25.), Lundmark (53./PP, 59.) bzw. Ulmer (11./PP, 41./PP), Moran (16./PP), Piche (46./PP), Kozek (48.).

Red Bull Salzburg - Innsbruck 3:2 (1:0,0:2,2:0). Tore: Welser (11.), Duncan (48./PP), Beach (51.) bzw. Macaulay (34.), Valdix (37.).

Dornbirn - Znaim 4:1 (1:1,3:0,0:0). Tore: Aquino (9., 34.), D'Alvise (26.), Desbiens (28./SH) bzw. Tomas (18.).

Laibach - Graz 99ers 3:2 (2:0,1:1,0:1). Tore: Medvec (6.), Music (13./PP, 30.) bzw. Moderer (37.), Ganahl (50.).

Bozen - Fehervar 4:2 (1:1,2:1,1:0)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.