© Mia Knoll

Sport Wintersport
03/14/2021

Hirscher sorgt mit spektakulärem Freeride-Stunt für Staunen

Der Ex-Ski-Superstar machte einen Ausflug in die Freeride-Welt und konnte vollauf überzeugen.

Diesen Satz mögen wir ihm irgendwie nicht ganz glauben. "Competitions hatte ich in meinem Leben genug. Ich genieße auch die Zuschauerrolle", sagte Marcel Hirscher nach seinem Besuch bei der Freeride-World-Tour in Fieberbrunn. Dort treffen sich jährlich die weltbesten Freerider, um abseits der Ski-Pisten mit waghalsigen Stunts ihr Können und vor allem Mut zu zeigen. 

Und Mr. Ehrgeiz, alias Marcel Hirscher, konnte da nicht einfach nur zusehen, sondern schlüpfte selbst in die Rolle des Freeriders. Der Mann, der den alpinen Ski-Sport jahrelang nach Belieben dominierte, bewies mit einem sogenannten "Gap Jump", dass er wohl auch in dieser extremen Sportart mithalten könnte. 

"Für mich geht es darum, von den Besten zu lernen, zu sehen, wie die Profis ihre Lines wählen. Natürlich begeistert es mich auch, zu beobachten, was in diesem Sport möglich ist", staunte Hirscher über die Runs der Freeride-World-Tour-Profis.

Der Salzburger kehrt immer wieder gern zurück in die Tiroler Gemeinde: "Es ist für mich einfach immer ein supercooler Ausflug nach Fieberbrunn. Zu sehen, wie die Weltbesten performen, wie es hier massiv zur Sache geht, das ist mega-spektakulär. Es ist ein Riesenerlebnis für mich, hier vor Ort sein zu können".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.