Eishockey: Versöhnlicher Abschluss

Die Vienna Capitals besiegen Turku 4:3, beenden die European Trophy dennoch auf dem letzten Platz.

Neues Spiel, gleiches Bild. Am Sonntag dauerte es gegen Turku nur 14 Minuten, bis die Capitals 0:3 zurück lagen. Doch im Gegensatz zum 0:4 am Samstag in Budweis kämpften sich die Capitals auf sportlichem Weg zurück. Vor allem Neuerwerbung Jonathan Ferland gefiel den 3800 Zuschauern in Wien mit seinen harten Checks und seinen Treffern zum 1:3 und 2:3. Einen starken Auftritt hatte auch Lupaschuk. Der Kanadier wird für die Abwehr getestet und war nicht nur wegen seines Tores zum 3:3 eine offensichtliche Verstärkung. Bjornlie traf in der Verlängerung zum versöhnlichen 4:3.

Mit 4075 Fans im Schnitt liegen die Capitals auf Rang drei in der European Trophy, mit 4 Punkten aber nur auf dem abgeschlagenen letzten Rang der Eastern Division.

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011