Vanek und Grabner gehen als Verlierer vom Platz

Thomas Vanek muss in dieser Saison um die Play-offs bangen. © Bild: APA/AFP/GETTY IMAGES/BRUCE BENNETT

Thomas Vanek kämpft mit den Minnesota Wild noch um die Play-off-Teilnahme.

Keinen Grund zum Jubeln hatten am Donnerstag die beiden österreichischen NHL-Legionäre Michael Grabner und Thomas Vanek. Während Grabner und seine Toronto Maple Leafs gegen die Florida Panthers vor eigenem Publikum 1:4 verloren, mussten sich die Minnesota Wild von Vanek bei den New Jersey Devils 4:7 geschlagen geben. Grabner leistete zum Ehrentreffer der Kanadier die Vorarbeit.

Vanek, der ohne Scorerpunkt blieb, kämpft mit seinem Klub noch um die Play-off-Teilnahme. Nach der 28. Saison-Niederlage, bei der die Wild bereits nach 43 Sekunden ins Hintertreffen gerieten, liegt Minnesota bei noch elf ausstehenden Spielen einen Punkt hinter dem zweiten und letzten Wild-Card-Rang in der Western Conference zurück. Auf diesem steht Colorado Avalanche.

NHL-Ergebnisse von Donnerstag

( Agenturen , mod ) Erstellt am 18.03.2016