Sport | Wintersport
08.05.2017

Nashville erstmals in NHL-Conference-Finale

Die Predators entscheiden die Serie gegen St. Louis mit 4:2 für sich.

Die Nashville Predators sind am Sonntag (Ortszeit) mit einem 3:1-Heimsieg gegen die St. Louis Blues in das NHL-Finale der Western Conference eingezogen. Nashville gewann die "best of seven"-Serie 4:2. Die Edmonton Oilers hingegen erzwangen mit einem beeindruckenden 7:1-Heimerfolg gegen die Anaheim Ducks ein Entscheidungsmatch um den zweiten Finalplatz im Westen.

Die Kanadier hatten nach dem ersten Drittel schon 5:0 geführt, der 21-jährige Leon Draisaitl brillierte mit drei Toren und zwei Assists. Fünf Scorer-Punkte in einer Partie der National Hockey League waren davor noch keinem Deutschen gelungen. Die Entscheidung über den Aufstieg fällt in der Nacht auf Donnerstag in Anaheim.

Für die Predators ist es die erste Teilnahme an einem Conference-Finale.

NHL-Ergebnis vom Sonntag, Play-off ("best of seven"), Semifinale Western Conference:

Nashville Predators - St. Louis Blues 3:1
Endstand in der Serie: 4:2

Edmonton Oilers - Anaheim Ducks 7:1
Stand 3:3