Michael Schiechl ist Wiens Mister Zuverlässig

Mit dem Defensiv-Spezialisten bekamen die Wiener nur acht Gegentore.

Wie in jeder Mannschaft gibt es auch bei den Vienna Capitals verschiedene Aufgaben für die Spieler. Manche sollen Tore schießen, andere verhindern. Sieht man sich die Liga-Statistiken etwas genauer an, dann fällt da ein Wert besonders ins Auge: Wenn Michael Schiechl von den Vienna Capitals auf dem Eis stand, dann bekamen die Wiener nur acht Gegentore – wenn gleich viele Spieler auf dem Eis waren (also nicht in Unterzahl). Von jenen Spielern, die ähnlich oft zum Einsatz kommen, ist Linz-Stürmer Matthias Iberer (heute in Graz) mit zwölf Gegentoren der zweitbeste „Defensiv-Stürmer“. Top-Stürmer wie Andrew Kozek (Dornbirn/28 Tore, bei 26 Gegentoren dabei), Rob Hisey (Linz (46 Scorerpunkte/22 Gegentore) oder KAC Topscorer Jamie Lundmark (35 Scorerpunkte/35 Gegentore) haben ganz andere Werte.

Schiechl spielte bisher alle Partien in dieser Saison. Das heutige Heimspiel gegen Dornbirn (19.15 Uhr) ist sein 43. Liga-Spiel seit September. „Meine Aufgabe ist die Defensive. Momentan setze ich das gut um“, sagt der seit gestern 26-jährige Steirer. Mit seiner Rolle hat er kein Problem., auch wenn er gerne mehr Tore (sechs sind es in dieser Saison) schießen würde: „Ich bin sehr zufrieden. Bei uns sollen die ersten beiden Formationen die Tore erzielen, der dritte und vierte Block sollen hinten zu machen.“ Der bescheidende 92-Kilo-Kraftlackel (bei 1,81 Meter Größe) sagt bescheiden: „Beim 1:5 gegen Innsbruck letzte Woche war ich gleich bei drei Gegentoren am Eis. Es gibt eben leider keine schlechten Gegner mehr.“

Aber er ist sich sicher, dass diese Blamage eine Lehre war: „In den letzten Saisonen sind wir immer am Ende eingebrochen. Heuer haben wir das Tief schon hinter uns. Jetzt werden wir bis zum Ende angreifen.“ Sein neuer Kollege Danny Bois wird heute debütieren.

Freitag-Spiele

19:15 Uhr: Graz99ers - Black Wings Linz, KAC – HCB Südtirol, Vienna Capitals - Dornbirn, HC Innsbruck - Fehervar, Olimpija Laibach - Red Bull Salzburg, Znaim – VSV.

( Kurier ) Erstellt am 30.01.2015