Sport | Wintersport
31.03.2017

NHL: Kleine Play-off-Chance für Philadelphia lebt

Michael Raffls hegt noch kleine Hoffnungen. Thomas Vaneks Panthers verlieren erneut.

Die Philadelphia Flyers hoffen nach einem Sieg weiter auf die Teilnahme am Play-off der NHL. Am Donnerstag gewannen sie ohne den rekonvaleszenten Kärntner Michael Raffl gegen die New York Islanders mit 6:3. Die Aufstiegschance ist angesichts des Rückstands von sechs Punkten auf den zweiten Wildcard-Platz bei fünf ausstehenden Spielen aber gering.

"Es ist schwierig, wenn die anderen alle gewinnen", sagte Flyers-Stürmer Dale Weise. Die Montreal Canadiens haben sich hingegen nach einjähriger Pause für die k.o.-Phase qualifiziert. Die Kanadier besiegten das bereits ausgeschiedene Vanek-Team Florida Panthers 6:2 und sind in der Eastern Conference fix weiter. Die Panthers erlitten die dritte Niederlage in Serie, Vanek ging zum vierten Mal als Scorer leer aus.

Ergebnisse vom Donnerstag:

Montreal Canadiens - Florida Panthers 6:2, Philadelphia Flyers - New York Islanders 6:3, Minnesota Wild - Ottawa Senators 5:1, Tampa Bay Lightning - Detroit Red Wings 5:3, Nashville Predators - Toronto Maple Leafs 1:3, Edmonton Oilers - San Jose Sharks 3:2, Boston Bruins - Dallas Stars 2:0, Carolina Hurricanes - Columbus Blue Jackets 2:1 n.V., Winnipeg Jets - Anaheim Ducks 4:3 n.V.