© APA/HANS KLAUS TECHT / HANS KLAUS TECHT

Sport Wintersport
06/16/2019

Duell Neureuther gegen Hirscher: "Oft total bescheuert"

Im März beendete Neureuther seine Ski-Karriere. Legendär waren seine Duelle mit Marcel Hirscher.

Drei Monate ist es her, dass der deutsche Ski-Star Felix Neureuther seine aktive Karriere für beendet erklärte und sein letztes Rennen fuhr. Sein größter Widersacher war häufig Freund und Rekordmann Marcel Hirscher. Am gestrigen Samstagabend war Neureuther in der Show "Schlag den Star" zu sehen, in der er gegen den Fußballer Christoph Kramer antrat. In einem spannenden Duell gelang dem Ski-Pensionär der Sieg.

"Habe es trotzdem gemacht"

Im Zuge der Show wurde Neureuther auch auf seine Karriere und die Zeit danach angesprochen. So habe er seit seinem Karriereende im März "nicht viel Sport gemacht", gibt Neureuther zu. Auch sein Kampfgeist kommt zur Sprache. Die Antwort des 35-Jährigen: "Wenn man sich selber gut einschätzen kann, dann weiß man wann es sinnvoll ist, und wann es einfach nur total bescheuert ist." Oft sei es etwa "total bescheuert" gewesen, "dass ich gegen den Hirscher angetreten bin, und ich habe es trotzdem gemacht."

Neureuther gewann während seiner Karriere 13 Weltcuprennen und fünf WM-Medaillen (drei Einzel, zwei Team). Zudem war er einer der großen Sympathieträger im Rennsport. "Der feinste Kerl des Skisports", nannte ihn sein langjähriger Wegbegleiter Hirscher.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.