© APA/GEORG HOCHMUTH

Sport Wintersport
02/22/2019

Die Vienna Capitals nahmen die Festung Fehervar ein

Die Wiener gewannen bei Fehervar mit 2:1. Der KAC verlor gegen Graz 1:4. Villach hat kaum noch Hoffnung.

Es wird eng an der Spitze der Erste Bank Liga. Nach den Ergebnissen der Freitag-Runde geht es am Sonntag wieder um die Tabellenführung, wenn die Vienna Capitals die Graz 99ers empfangen. Die Steirer feierten einen souveränen 4:1-Erfolg beim KAC und habe somit alle fünf Saisonduelle mit dem Rekordmeister gewonnen.

Die Wiener feierten am Freitag im dritten Duell ihren ersten Saisonsieg bei Fehervar und auch den vierten Erfolg im vierten Spiel der Platzierungsrunde.

Ausgerechnet die einstige Schwäche wurde für die Wiener zum entscheidenden Faktor gegen Fehervar: das Powerplay. Sondre Olden (23.) und Benjamin Nissner (24) trafen jeweils im Überzahlspiel, in dem die Wiener über die gesamte Saison nur vor den bankrotten Zagrebern und vor Znaim liegen. Doch in den Spielern der Platzierungsrunde verbesserte sich das Team von Coach Dave Cameron sehr und hat nach vier Partien vier Überzahltreffer in der Statistik.

Nach den beiden Caps-Treffern versuchten die Ungarn mit Härte ins Spiel zu kommen. Es gelang aber nur noch der Anschlusstreffer zum 1:2 (39.) durch Tikkanen. Die Wiener blieben konzentriert, konterten und ließen nicht besonders viel zu, auch wenn Fehervar in den Schlussminuten noch einmal alles noch vorne warf.

Trainer Dave Cameron sagte zufrieden: „Meine Mannschaft hat ein wirklich gutes Auswärtsspiel abgeliefert. Wir hatten einen guten Start. Die Jungs zogen ihr Spiel 60 Minuten durch. Unser Powerplay brachte uns zwei Treffer, in Unterzahl lieferten wir ebenfalls eine sehr gute Leistung ab.“

Mit den Grazern haben die Wiener noch eine Rechnung offen. Durch die 3:5-Niederlage am Ende des Grunddurchgangs verspielten die Capitals die Tabellenführung und die vorzeitige Qualifikations für die Champions Hockey League.

Hoffnungslos ist die Situation beim VSV. Die Villacher verloren in Innsbruck 1:2 und liegen fünf Spiele vor dem Ende der Quali-Runde sieben Punkte hinter einem Play-off-Platz.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.