Sport | Wintersport
24.03.2017

Die Capitals starten die Vorbereitung auf das Finale

Erste Trainingseinheit in Wien, Start des freien Vorverkaufs.

Nach zwei freien Tagen versammelten sich die Spieler der Vienna Capitals am Freitagvormittag in der Schultz-Halle, um die Vorbereitung auf das Finale der Erste Bank Liga zu beginnen. Die Spieler tankten im Fitnessbereich Kraft, ein dutzend Spieler ging danach auch auf das Eis, um locker wieder in den Rhythmus zu kommen. Neben den jungen Spielern waren auch die Legionäre Sharp und Vause sowie sowie Rotter, Hartl und Peter bei den lockeren Übungen und beim Spielchen am Ende im Einsatz.

"Ich brauche einfach das Eis. Nach zwei Tagen fehlt es mir schon", sagte Rotter, der als einer der letzten das Spielfeld verließ, um danach gleich noch eine Einheit in der Kraftkammer zu absolvieren. Die Wiener hatten ihre Play-off-Serien gegen Innsbruck und Bozen jeweils im Eilzugstempo 4:0 gewonnen und seit Dienstag kein Spiel mehr.

Das Freitag-Spiel im Semifinale zwischen Salzburg und dem KAC sehen sich die Wiener gemeinsam bei einem gemütlichen Abendessen an. Der Sieger von Freitag braucht nur noch einen Erfolg, um als Finalgegner der Capitals festzustehen.

Vorverkauf startet

Für die Fans der Vienna Capitals wird es am Samstag interessant. Denn um 9 Uhr beginnt der Kartenvorverkauf für die ersten beiden Finalspiele am 31. März und 4. April (jeweils 20.15 Uhr). Die Kassen beim Haupteingang der Schultz-Halle sind von 9-11 Uhr geöffnet.

Die späte und kinderunfreundliche Beginnzeit im Finale war ein Wunsch der TV-Partner.