Sport | Wintersport
11.03.2012

Das Finale: Alles rund um Schladming

Alles, was Sie zum Weltcupfinale wissen müssen

Starter
Es dürfen die besten 25 der Disziplinen-Wertungen antreten, weiters alle Athleten mit 500 oder mehr Punkten sowie die Gewinner und Gewinnerinnen der Junioren-WM.

Die Österreicherinnen
Görgl, Fenninger, M. Schild, Zettel, Kirchgasser (500 Punkte-Fahrerinnen) und Junioren-Weltmeisterin Stephanie Brunner dürfen in allen Bewerben starten. Weiters: Fischbacher (Abfahrt), Fischbacher, Hosp, Moser (Super-G), Köhle, Brem ( RTL), Thalmann (Slalom),

Die Österreicher
Hirscher, K. Kröll, Reichelt, Baumann, Raich (500 Punkte-Fahrerinnen) dürfen in allen Bewerben starten. Weiters: Puchner, Franz, Streitberger (Abfahrt), Puchner, Franz, Mayer, Streitberger (Super-G), Schörghofer, Mathis (RTL), Matt, Pranger, Herbst (Slalom).

Programm
Alle Rennen werden live in ORF eins übertragen.
Montag: Abfahrtstraining der Damen (11 Uhr).
Dienstag: Abfahrtstraining der Damen (9.30) und Herren (11).
Mittwoch: Abfahrt der Herren (9.30) und Damen (11).
Donnerstag: Super-G der Herren (9.30) und Damen (11.).
Freitag: Teambewerb (12).
Samstag: Slalom der Damen (9 und 11.30) und Riesentorlauf der Herren (10 und 12.30).
Sonntag: Slalom der Herren (9 und 11.30) und Riesentorlauf der Damen (10 und 12.30).
Kann ein Bewerb am festgesetzten Tag nicht stattfinden, wird er nicht nachgeholt, sondern ersatzlos gestrichen.

Punkte
Beim Finale erhalten nicht wie gewohnt die Top 30, sondern nur die Top 15 Punkte.
1. Platz:100 Punkte
2. Platz: 80 Punkte
3. Platz: 60 Punkte
4. Platz: 50 Punkte
5. Platz: 45 Punkte
6. Platz: 40 Punkte
7. Platz: 36 Punkte
8. Platz: 32 Punkte
9. Platz: 29 Punkte
10. Platz: 26 Punkte
11. Platz: 24 Punkte
12. Platz: 22 Punkte
13. Platz: 20 Punkte
14. Platz: 18 Punkte
15. Platz: 16 Punkte

Mehr zum Thema

  • Hintergrund

  • Hauptartikel

  • Kommentar

  • Hintergrund