Sport | Wintersport
02.02.2012

Cuche im Chamonix-Training voran

Der Altmeister verwies im ersten Trainingslauf Romed Baumann auf Rang zwei. Vier ÖSV-Asse unter den Top-6.

Didier Cuche war am Donnerstag im ersten und einzigen Abfahrts-Training der alpinen Ski-Herren in Chamonix der Schnellste. Der Schweizer, der zuletzt die Rennen in Kitzbühel und Garmisch-Partenkirchen gewonnen hat, markierte in 2:05,05 Minuten Bestzeit, dahinter folgten der Tiroler Romed Baumann (+0,26 Sekunden) und der Slowene Andrej Sporn (0,30) auf den Plätzen zwei und drei.

Die Österreicher präsentierten sich in Frankreich mannschaftlich sehr stark, neben Baumann landeten mit Max Franz (4.), Hannes Reichelt (5.), Georg Streitberger (6.), Joachim Puchner (7.) und Klaus Kröll (9.) gleich fünf weitere Österreicher in den ersten Neun. In Chamonix stehen am Freitag und Samstag jeweils eine Abfahrt auf dem Programm (jeweils 12.00 Uhr), am Sonntag folgt eine Super-Kombination (11.00 Uhr Abfahrt, 14.00 Uhr Slalom).

1. Didier Cuche SUI 2:05:05
2. Romed Baumann AUT + 0,26
3. Andrej Sporn SLO 0,30
4. Max Franz AUT 0,33
5. Hannes Reichelt AUT 0,38
6. Georg Streitberger AUT 0,58
7. Joachim Puchner AUT 0,61
8. Johan Clarey FRA 0,63
9. Klaus Kröll AUT 0,83
10. Erik Guay CAN 0,93
11. Tobias Stechert SUI 1,11
12. Dominik Paris FRA 1,14
13. Aksel Lund Svindal NOR 1,37
14. Beat Feuz SUI 1,48
15. Adrien Theaux FRA 1,49
19. Mario Scheiber AUT 1,88
20. Bode Miller USA 2,09
34. Bernhard Graf AUT 2,65
47. Matthias Mayer AUT 3,24
48. Björn Sieber AUT 3,31
62. Benjamin Raich AUT 5,40
67. Philipp Schörghofer AUT 5,87
71. Marc Digruber AUT 6,48

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Hintergrund