Caps-Kantersieg für Geschichtsbücher

"EUROPEAN TROPHY" EISHOCKEY-VIERTELFINALE: VIENNA
Foto: APA/HERBERT NEUBAUER Die Capitals landeten einen souveränen Heimsieg.

EBEL: Beim 6:0 gegen Innsbruck durfte der 16-jährige Ali Wukovits mitwirken.

Die Vienna Capitals haben ihre Tabellenführung in der Erste Bank Eishockey Liga am Freitag mit einem klaren 6:0-Heimsieg gegen Schlusslicht Innsbruck auf zwei Punkte ausgebaut. Denn die ersten Verfolger der Wiener kamen in der 38. Runde nach "Überstunden" nur zu Teilerfolgen. Der Tabellenzweite Zagreb verlor sein Heimspiel gegen den KAC ebenso 1:2 nach Penaltyschießen wie Graz gegen Znojmo. Und auch der drittplatzierte VSV unterlag Ljubljana auswärts im Freiluftspiel 4:5 nach Verlängerung.

Linz feierte unterdessen im Kampf um die direkte Play-off-Teilnahme wie der KAC einen wichtigen Erfolg, der Meister besiegte Nachzügler Dornbirn zuhause 3:0. Für Salzburg setzte es in Szekesfehervar hingegen ein 1:4. Die "Bullen" fielen dadurch auf Platz neun zurück.

Der große Auftritt

Der 16-jährige Ali Wukovits aus dem Nachwuchsteam der Silver Capitals hatte Freitag seinen großen Auftritt: Erstmals durfte er mit den Profis in einem Spiel das Kagraner Eis strapazieren. Gemeinsam mit seinen Vorbildern sorgte er dafür, dass die Wiener ihren fünften Heimsieg in Folge feierten und den Tabellenletzten aus Innsbruck mit 6:0 aus der Albert-Schultz-Halle gegen Westen schossen.

Doch das Ergebnis in einem einseitigen Spiel gegen harmlose Tiroler wurde zur Randnotiz, als Capitals-Coach Samuelsson um 20.52 Uhr Wukovits unter dem tosenden Applaus und „Ali“-Sprechchören der 6.200 Zuschauer einige Minuten Eiszeit schenkte und den 16-Jährigen damit zum jüngsten Caps-Spieler der Geschichte. Eine Minute vor dem Ende hätte es sogar fast für ein Tor gereicht.

Nach der Schluss-Sirene wurde er von den Fans gefeiert, seine Kollegen schickten ihn solo auf eine Ehrenrunde. „Das war der schönste Moment in meinem Leben, ein unglaubliches Gefühl, wie die Zuschauer meinen Namen schrien.“ Kapitän Gratton lachte: „Ich dachte wegen der Ali-Rufe, dass ich bei einem Boxkampf bin.“

Von Nervosität war beim Youngster nach den ersten Schlittschuh-Schritten keine Spur mehr. „Ich habe keine Fehler gemacht, die Mannschaft hat mich toll unterstützt.“ Erfahren hatte er tags zuvor von seinem bevor stehen Einsatz.

Coach Samuelsson freute sich mit dem Talent. „ich selbst war auch 16 Jahre alt bei meinem ersten Profi-Einsatz. Ali ist körperlich und vom Kopf seiner Zeit voraus.“

Am Sonntag kommt auf die Wiener eine weitaus schwierigere Aufgabe zu, die Capitals empfangen im Schlagerspiel Villach. Und Ali Wukovits wird parallel dazu ein wichtiges Spiel für das U-20-Team bestreiten. „Die brauchen mich mehr als die Profis.“
 

Erste Bank Eishockey Liga, 38. Runde:
Vienna Capitals - HC Innsbruck 6:0 (2:0,2:0,2:0)
Wien, ESZ Kagran, 6.200, SR Fajdiga/Trilar
Tore: Schlacher (4.), Soares (12./PP), Fortier (22.), Pinter (24.), Keller (51.), Gratton (52.)
Strafminuten: 2 bzw. 4

SAPA Fehervar - Red Bull Salzburg 4:1 (0:0,1:0,3:1)
Szekesfehervar, 3.467, SR Kamsek
Tore: Banham (22.), Pratt (41.), Sofron (54./PP), Benk (55.) bzw. Duco (56.)
Strafminuten: 6 bzw. 4 plus Spieldauerdisziplinar Welser

Black Wings Linz - Dornbirner EC 3:0 (0:0,1:0,2:0)
Linz, Eishalle Linz, 3.750, SR Bogen/Falkner
Tore: Murphy (31.), Lebler (56.), Engelhardt (60./EN)
Strafminuten: 10 bzw. 6

Graz 99ers - Znojmo 1:2 n.P. (0:1,1:0,0:0 - 0:0,0:1)
Graz, Eishalle Liebenau, 2.750, SR Berneker/Graber
Tore: Labelle (35.) bzw. Lattner (15.), Bickell entscheidender Penalty
Strafminuten: 10 bzw. 12.

Zagreb - KAC 1:2 n.P. (0:0,0:0,1:1 - 0:0,0:1)
Zagreb, Dom Sportova, 6.500, SR Dremelj
Tore: Sertich (49./PP) bzw. Furey (36./PP), Myers entscheidender Penalty
Strafminuten: 15 bzw. 13

Olimpija Ljubljana - VSV 5:4 n.V (1:1,2:1,1:2 - 1:0)
Ljubljana, Fußballstadion Bezigrad, 9.000, SR Kincses/Smetana
Tore: D'Alvise (18.), Pance (23.), Mursak (40.), Ratchuk (51.), De Vergilio (64./PP) bzw. Hughes (18./PP), B. Petrik (36.), Taylor (43., 52.)
Strafminuten: 10 bzw. 12

Tabelle:

 1. UPC Vienna Capitals 38 25 5  8  117:83  34 55
 2. Medvescak Zagreb    38 24 5  9  122:87  35 53
 3. VSV                 38 22 3 13 149:122  27 47
 4. Graz 99ers          38 20 7 11 121:114   7 47
 5. Black Wings Linz    38 22 1 15 133:122  11 45
 6. Znojmo              38 19 6 13 129:118  11 44
 7. KAC                 37 21 2 14 109:107   2 44
 8. Fehervar            38 20 3 15 116:115   1 43
 9. Red Bull Salzburg   38 19 3 16 142:110  32 41
10. Olimpija Ljubljana  37 18 3 16 106:116 -10 39
11. Dornbirner EC       38 11 3 24 111:162 -51 25
12. HC Innsbruck        38  6 3 29  84:183 -99 15

(KURIER, apa) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?