In Finnland müssen die Capitals hochkonzentriert sein.

© Agentur Diener/DIENER / Eva Manhart

Eishockey
11/04/2014

Caps-Coach warnt: "So verlieren wir 0:12"

Auf die Capitals und auf Salzburg warten am Dienstag harte Spiele in Oulu und Luleå.

von Peter Karlik

Champions Hockey League. Die Leistung beim 2:1 in Laibach hat Tom Pokel gar nicht gefallen. Der Capitals-Trainer polterte nach dem Spiel: "Wenn wir in der Champions League so spielen, dann verlieren wir 0:12." An einem schlechten Tag ist für die Capitals tatsächlich alles drinnen.

Am Dienstag gastieren die Wiener beim finnischen Meister Kärpät Oulu (17.30 Uhr, laola1.tv). Bisher konnten sie sich nach Liga-Spielen in der CHL immer steigern und setzten sich in der Vorrunde gegen den schwedischen Vizemeister Färjestad und den Schweizer Meister ZSC Lions durch. Vor dem Achtelfinal-Hinspiel haben Tom Pokel und sein Assistent Phil Horsky die Finnen eingehend studiert. "Oulu ist keine Mannschaft, die ihr Spiel in der bedingungslosen Offensive sieht. Vielmehr ist ihre Stärke, das Mitteldrittel zu beherrschen und damit nur wenig Gegenstöße der Gegner zuzulassen", sagt Horsky.

Für Andreas Nödl wird es sein Debüt in der Chamnpions Hockey League für die Capitals sein. Der 195-fache NHL-Spieler weiß worauf es gegen Kärpät ankommen wird: "Wir müssen taktisch sehr diszipliniert spielen, also defensiv gut stehen, von der Strafbank weg bleiben und so hart wie nur möglich kämpfen. Dann haben wir eine Chance."

Wiedersehen für Raffl und Komarek

Keine 300 Kilometer weiter nordwestlich von Oulu kämpfen die Red Bulls Salzburg in Luleå (20.05 Uhr, laola1.tv) um eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel. Der schwedische Klub gewann 2012 die Europan Trophy, der Vorgängerbewerb der CHL.

Mit Konstantin Komarek und Thomas Raffl kehren zwei Salzburger an ihre alte Wirkungsstätte zurück. Komarek, der bis 2012 bei Luleå spielte, beschreibt den Gegner: "Sie spielen untypisch schwedisch mit einem aggressiven Stil. Sie versuchen jeden Puck so schnell wie möglich auf das Tor zu bringen. Wir müssen kompakt bleiben und unsere Chancen verwerten."

Die Rückspiele finden am 11. November in Wien und Salzburg statt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.