© DIENER / Philipp Schalber/DIENER / Philipp Schalber

Eishockey
09/21/2018

Capitals schießen Innsbruck 8:2 ab und sind Tabellenführer

Die Wiener erzielten alleine im zweiten Drittel sechs Tore, Bozen siegt in Linz nach dem Penaltyschießen.

von Peter Karlik

Die Vienna Capitals sind nach der dritten Runde wieder dort, wo sie in den letzten beiden Jahren immer waren: an der Spitze der Erste Bank Liga. Die Wiener schossen am Freitag die Innsbrucker Haie mit einem 8:2 (1:0, 6:0, 1:2) aus der Arena und überholten Meister Bozen (3:2-Sieg n.P. in Linz). Die Oberösterreicher sind nach drei Runden noch sieglos.

Das Duell mit Innsbruck verlief wie auf einer schiefen Ebene. Die Wiener kontrollierten das Spiel vor 3300 Fans von Beginn weg, im zweiten Drittel zogen sie innerhalb von zwei Minuten von 2:0 auf 5:0 davon, nach 37 Minuten stand es 7:0. Zu diesem Zeitpunkt hatte Innsbruck erst sieben Torschüsse abgegeben. Caps-Coach Cameron ließ dann alle Spieler im Powerplay ran. Überwertet sollte der Kantersieg nicht. Die Innsbrucker haben jetzt in drei Partien 18 Tore kassiert.

Am Sonntag geht es für die Capitals nach Zagreb. Die Innsbruck reisten erst am Freitag nach Wien und hatten sichtlich schwere Beine. Für den HCI geht es am Samstag nach Fehervar. Das bisherige Überraschungsteam besiegte am Freitag den KAC 3:2 nach dem Penaltyschießen.

Die Graz 99ers fügten Villach mit einem 4:2 die erste Niederlage zu, dabei traf der zweifache Stanley-Cup-Sieger Dwight King erstmals für die Grazer.

Kanada kommt

Nur noch die Unterschrift fehlt unter dem Vertrag des Österreichischen Eishockey Verbandes mit dem Team Canada. Der WM-Mitfavorit wird im Mai 2019 vor dem Turnier in der Slowakei wieder nach Wien kommen und ein Testspiel gegen Österreich bestreiten. Beim letzten Gastspiel 2015 war die Arena mit 7000 Fans ausverkauft.

Die Freitag-Runde

Vienna Capitals - HC TWK Innsbruck 8:2 (1:0,6:0,1:2)
Wien, 3300. Tore: Nödl (7./PP), Tessier (22./PP, 43.), Davis (25.), Schneider (25.), Arniel (27.), Hartl (31.), DeSousa (37.) bzw. Koper (52.), Lammers (53.). Strafminuten: 6 bzw. 16

Fehervar AV19 - KAC 3:2 n.P. (1:0,1:0,0:2;0:0,1:0).
Szekesfehervar, 3.238. Tore: Harty (8./SH), Kuralt (32.), Hari (entscheidender Penalty) bzw. Liivik (48./PP) Kozek (60.). Strafminuten: 8 bzw. 6

Moser Medical Graz 99ers - EC Panaceo VSV 4:2 (1:0,3:2,0:0).
Graz, 2.533. Tore: King (16.), Loney (22.), Hamilton (27./PP), Yellow Horn (37.) bzw. Wolf (23.), Alderson (28.). Strafminuten: 12 bzw. 16

Liwest Black Wings Linz - HCB Südtirol 2:3 n.P. (1:0,0:0,1:2;0:0,0:1).
Linz, 4500. Tore: Kapstad (18./PP2), Kearns (60./PP) bzw. Blunden (43., 46.), Micelli (entscheidender Penalty). Strafminuten: je 10

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.