© REUTERS

Sport Wintersport
09/12/2012

Capitals im Amphitheater

Zagreb empfängt die Caps am Sonntag im antiken Amphitheater von Pula. Zagreb-Stürmer Kostovic rät: "Nimm die Badehose mit"

Freiluftspiele vor Zehntausenden Fans in Fußball-Stadien oder vor über 100.000 Zuschauern in riesigen Football-Arenen in Nordamerika hat das Eishockey schon erlebt. Am Wochenende betritt Medvescak Zagreb in der Erste Bank Eishockey Liga Neuland.

Die Kroaten absolvieren zwei Spiele im römischen Amphitheater von Pula. In dem historischen Monument ist am Freitag (21:00) Olimpija Ljubljana zu Gast, am Sonntag (20:30/live ServusTV) dürfen die Cracks der Vienna Capitals in die Rolle der Gladiatoren schlüpfen.

Die Vorbereitungen laufen seit zwei Wochen auf Hochtouren, wobei das sommerliche Wetter am Mittelmeer die Arbeit nicht erleichtern. Auf minus 12 Grad soll die Eistemperatur gehalten werden, eine spezielle Folie soll das sechs bis acht Zentimeter dicke Eis bei Temperaturen um 25 Grad schützen. Eine einzige Trainingseinheit ist daher nur geplant. Zwei Kräne und 22 Lastwagen haben die für die "Gladiatorenspiele" nötigen Geräte nach Pula gebracht.

Gladiatorenkämpfe, Ritterturniere, Eishockeyspiele

7.022 Zuschauer werden im antiken Theater Platz haben. Ihnen soll nicht nur eine Show auf dem Eis geboten werden. Beim Amphitheater wurde eine Fanzone namens "Circus Maximus" eingerichtet, in der für Unterhaltung gesorgt ist und in der die Besucher auch zu diversen Wettkämpfen aufgerufen sind. "Die Vorfreude ist riesig", sagte Zagreb-Stürmer Dario Kostovic, der den Fans rät: "Nimm die Badehose mit."

Das Amphitheater in Pula/Istrien ist in der Regierungszeit von Kaiser Vespasian im 1. Jahrhundert nach Christi gebaut worden, als auch das berühmte Collosseum von Rom entstanden ist. In der Antike konnten in der Arena 20.000 Zuschauer Gladiatorenkämpfe besuchen, im Mittelalter fanden in dem Oval Ritterturniere statt. Auch heute noch wird das Theater für Veranstaltungen genutzt, Eishockey allerdings war bis vor kurzem dort kein Thema.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.