Björgen siegt bei Comeback

© Bild: ap

Die Österreicherin Katerina Smutna wird gute Zwölfte.

Die Norwegerin Marit Björgen hat sich bei ihrem Comeback nach rund einmonatiger Pause wegen Gesundheitsproblemen in alter Stärke präsentiert. Die mehrfache Olympiasiegerin und Weltmeisterin gewann am Samstag in La Clusaz das Klassik-Massenstartrennen über 10 Kilometer knapp vor ihrer Landsfrau Therese Johaug (+2,8 Sek.) und ihrer klar distanzierten Dauerrivalin Justyna Kowalczyk (18,0) aus Polen. Weiterhin in guter Form präsentierte sich Katerina Smutna, die ÖSV-Einzelkämpferin wurde mit etwas mehr als einer Minute Rückstand Zwölfte.

Björgen hatte ihre Teilnahme an der Tour de Ski vor Weihnachten kurzfristig wegen Herzproblemen, die sich später als nicht gravierend herausstellten, abgesagt. In ihrer Abwesenheit dominierte Kowalczyk das Etappenrennen und siegte vor Johaug und Kristin Steira (NOR).

Ergebnisse vom Langlauf-Weltcup in La Clusaz (FRA) am Samstag: Damen, Massenstart klassisch, 10 km:
1. Marit Björgen (NOR) 27:04,6 Min. - 2. Therese Johaug (NOR) + 2,7 Sek. - 3. Justyna Kowalczyk (POL) 18,0 - 4. Masako Ishida (JPN) 18,2 - 5. Heidi Weng (NOR) 43,6 - 6. Anne Kyllönen (FIN) 49,4. Weiter: 12. Katerina Smutna (AUT) 1:07,3 Min.

Weltcup-Gesamtwertung nach 19 von 31 Rennen: 1. Kowalczyk 1.372 Punkte - 2. Johaug 947 - 3. Kikkan Randall (USA) 774. Weiter: 7. Björgen 562 - 23. Smutna 200.

Erstellt am 19.01.2013