Sport | Wintersport
23.03.2018

Biathlon: Tjumen-Sprint an Domratschewa - Hauser 13.

Für die 24-jährige Tirolerin Lisa Hauser war es das dritte Top-15-Ergebnis in dieser Saison.

Die Bulgarin Darja Domratschewa hat am Freitag beim Biathlon-Weltcupfinale in Tjumen den Sprint über 7,5 km gewonnen. Die 31-Jährige setzte sich vor der Finnin Kaisa Mäkäräinen (+1,2 Sek.) und der Norwegerin Tiril Eckhoff (33,3) durch.

Lisa Theresa Hauser blieb ohne Schießfehler und landete als beste Österreicherin auf Rang 13, unmittelbar hinter der Gesamtweltcup-Führenden Anastasiya Kuzmina. Für die 24-jährige Tirolerin Hauser war es das dritte Top-15-Ergebnis in dieser Saison.

Ihre Salzburger Teamkollegin Katharina Innerhofer musste lediglich nach dem Stehend-Anschlag einmal in die Strafrunde abbiegen und schaffte mit Rang 23 ihr bestes Saisonresultat. Dazu holte mit der Salzburgerin Julia Schwaiger (33.) auch die dritte ÖSV-Dame erstmals in dieser Saison wertvolle Weltcuppunkte. „Ich bin heute richtig zufrieden und habe vor allem eine riesen Gaudi, dass ich am Ende der Saison eine perfekte Schießleistung zeigen konnte. Es war wirklich ein beinhartes Rennen. Nichtsdestotrotz werde ich morgen wieder voll angreifen, damit es in der Verfolgung vielleicht mit den Top-Ten klappt", kündigte Hauser an.