Bardal fehlt nur noch ein Punkt

© Bild: REUTERS

Schlierenzauer liegt vor dem letzten Bewerb 100 Punkte zurück. Kranjec feiert in Planica einen Heimsieg.

Skiflug-Weltmeister Robert Kranjec feierte am Freitag beim Skifliegen im slowenischen Planica einen überlegenen Heimsieg vor Simon Ammann (SUI) und Martin Koch (AUT). Kranjec übernahm mit dem Sieg auch die Führung im Skiflug-Weltcup. "Es war ein schöner Flugtag, genauso wie ich es mit gewünscht habe", sagte Koch.

Obwohl der Norweger Anders Bardal nur Zwölfter wurde, hat er den Skisprung-Gesamtweltcup praktisch gewonnen. Gregor Schlierenzauer belegte Platz fünf, hat damit vor dem letzten Einzelspringen am Sonntag genau 100 Punkte Rückstand auf Bardal.

Slowenien könnte am Sonntag zusätzlich zum qualifizierten 30er-Feld einen weiteren Springer stellen. Dies wird erst am Samstag nach dem Teambewerb feststehen, wenn die Startliste erstellt wird. Sind am Sonntag nur 30 Athleten am Start, würde Bardal alleine das Antreten schon zum Gesamtsieg reichen.

"Es ist einfach verrückt", sagte er zum praktisch feststehenden Gesamtsieg, 18 Jahre nach Espen Bredesen und 25 nach Vegaard Opaas. "Ich war mir ziemlich sicher, dass Gregor gut springen wird. Bei mir war es nicht perfekt heute. Jetzt werde ich mich hoffentlich etwas entspannen können."

Berufsoptimist Schlierenzauer glaubt nicht an die theoretische Minimal-Chance: "Es wird nicht mehr ganz funktionieren", meinte der Tiroler.

Skifliegen in Planica - Endstand am Freitag

1. Robert Kranjec SLO 434,3 227,5/215,0
2. Simon Ammann SUI 423,4 212,0/222,0
3. Martin Koch AUT 418,6 225,0/218,5
4. Daiki Ito JPN 415,6 212,5/212,5
5. Gregor Schlierenzauer AUT 414,4 215,5/219,5
6. Andreas Kofler AUT 401,0 219,0/218,0
7. Severin Freund GER 398,0 210,0/212,0
8. Richard Freitag GER 392,3 208,5/205,0
9. Kamil Stoch POL 391,7 205,5/213,0
10. Björn Einar Romören NOR 381,8 212,0/191,0
11. Anders Fannemel NOR 380,8 200,5/208,0
12. Anders Bardal NOR 380,0 202,5/196,0
13. Roman Koudelka CZE 377,9 203,5/201,0
14. Andreas Wank GER 377,3 192,5/203,0
15. Jurij Tepes SLO 375,6 201,5/200,5
16. Lukas Hlava CZE 372,2 198,0/197,0
17. Maciej Kot POL 368,4 201,0/197,0
18. Aleksander Zniszczol POL 361,1 191,5/191,0
19. Taku Takeuchi JPN 360,2 199,5/188,5
20. Denis Kornilow RUS 358,2 196,0/195,0
21. Thomas Morgenstern AUT 358,0 199,0/177,5
22. Klemens Muranka POL 356,9 191,0/186,5
23. Wolfgang Loitzl AUT 355,1 192,5/187,0
24. Piotr Zyla POL 354,8 193,5/184,5
25. David Zauner AUT 351,7 192,5/192,5
26. Jure Sinkovec SLO 350,7 198,0/188,0
. Andrea Morassi ITA 350,7 190,5/183,5
28. Noriaki Kasai JPN 348,3 183,0/186,5
29. Rune Velta NOR 344,9 189,5/182,0
30. Andreas Stjernen NOR 339,9 187,5/181,5

Stand im Gesamtweltcup

1. Anders Bardal NOR 1317
2. Gregor Schlierenzauer AUT 1217
3. Andreas Kofler AUT 1167
4. Daiki Ito JPN 1116
5. Kamil Stoch POL 1054
6. Thomas Morgenstern AUT 992
7. Richard Freitag GER 986
8. Severin Freund GER 817
9. Roman Koudelka CZE 778
10. Robert Kranjec SLO 769
11. Simon Ammann SUI 651
12. Martin Koch AUT 590
13. Taku Takeuchi JPN 420
14. Peter Prevc SLO 400
15. Lukas Hlava CZE 384
Weiter:
23. David Zauner (AUT) AUT 211
31. Wolfgang Loitzl AUT 136
41. Manuel Fettner AUT 71
42. Michael Hayböck AUT 70

Skiflug-Weltcup

1. Robert Kranjec SLO 295
2. Daiki Ito JPN 260
3. Anders Bardal NOR 204
4. Martin Koch AUT 202
5. Simon Ammann SUI 198
6. Kamil Stoch POL 169
7. Thomas Morgenstern AUT 156
8. Gregor Schlierenzauer AUT 118
9. Severin Freund GER 113
10. Roman Koudelka CZE 106
11. Andreas Kofler AUT 75
12. Taku Takeuchi JPN 74
13. Rune Velta NOR 72
14. Richard Freitag GER 71
15. Peter Prevc SLO 62
Weiter:
23. David Zauner AUT 35
30. Wolfgang Loitzl AUT 21
41. Michael Hayböck AUT 7

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

Erstellt am 17.03.2012