In Jubelstimmung: Bernd Wiesberger

© DIENER/EM

Golf
07/06/2015

Wiesberger ist die Nr. 23 der Welt

Nach dem Paris-Sieg erreicht der Burgenländer ein Karrierehoch.

Der Sieg bei den Open de France Sonntagabend hat sich für Bernd Wiesberger ausgezahlt. Nicht nur finanziell mit einer halben Million Euro Preisgeld, sondern auch in der Weltrangliste: Der 29-jährige Burgenländer verbesserte sich von Rang 39 auf Platz 23. Besser war noch kein österreichischer Golfer klassiert.

An der Spitze liegt weiterhin Rory McIlroy. Der Nordire nimmt den Platz an der Sonne seit 87 Wochen in Folge ein. Wiesberger befindet sich damit in einem elitären Kreis: Unter den Top 30 finden sich lediglich acht Europäer.

Nächster Stopp: British Open

Damit wird der Burgenländer, der in der Saisonwertung der European Tour mit einem Gesamtpreisgeld von mehr als 1,5 Millionen Euro auf Platz vier vorgestoßen ist, als einer der Mitfavoriten zu den British Open reisen. Das dritte Major-Turnier des Jahres findet von 16. bis 19. Juli am legendären Old Course im schottischen St. Andrews statt.

Nicht mit von der Partie sein wird der Titelverteidiger Rory McIlroy. Der Nordire zog sich am Samstag beim Fußballspielen einen Bänderriss im linken Knöchel zu.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.