Sport 24.01.2015

Wiesberger Dritter in Katar

Wiesberger gelang in Dubai eine starke dritte Runde. © Bild: AP/Kaan Soyturk

Burgenländer trotz 68er-Runde mit zwei Schlägen Rückstand

Golf-Profi Bernd Wiesberger verpasste in Doha den vierten Titel seiner Karriere nur knapp. Der 29-jährige Burgenländer, der ab der zweiten Runde des Katar-Masters ex aequo mit anderen Spielern geführt hatte, beendete das 2,5-Millionen-Dollar-Turnier am Samstag als Dritter. Mit dem Gesamtscore von 271 (17 unter Par) hatte er zwei Schläge Rückstand auf den siegreichen Südafrikaner Branden Grace.

Eine gute 68er-Runde zum Abschluss reichte nicht, Wiesberger musste seinem Spielpartner Grace (66) den Vortritt lassen, der seinen sechsten Tour-Erfolg feierte. Der Oberwarter, der auch noch vom Engländer Marc Warren (270) überholt wurde, schaffte aber nach Rang sechs in Abu Dhabi in seinem zweiten Saisonturnier ein weiteres Spitzenresultat. Er hielt einen Scheck über rund 133.000 Euro und wird sich in der Weltrangliste von Rang 67 verbessern.

Österreichs Nummer eins war mit der Turnierwoche naturgemäß sehr zufrieden. „Nach diesem (schlechten, Anm.) Start zurückzukommen und die Führung zu übernehmen, war großartig für mich. Nur schade, dass ich auf der 16 nicht zumindest ein Birdie geschafft habe, um mir die Chance auf der 18 zu erhalten. Auf meinen Saisonstart bin ich dennoch mehr als stolz.“
Das nächste Turnier folgt ab Donnerstag in Dubai.

Erstellt am 24.01.2015