Andreas Haider-Maurer of Austria returns a shot against Ernests Gulbis of Latvia during the first round of the 2013 U.S. Open tennis tournament Monday, Aug. 26, 2013, in New York. (AP Photo/Kathy Kmonicek)

© Deleted - 1837571

Tennis
08/27/2013

US-Open: Österreicher-Tag in New York

Andreas Haider-Maurer und Patricia Mayr-Achleitner überraschten.

Die US Open begannen aus österreichischer Sicht erfreulich. Die rot-weiß-roten Starter hatten eines gemeinsam: Beide rutschten mit Glück in den Hauptbewerb, beide schlugen gesetzte Spieler und beide feierten den ersten Sieg im Hauptbewerb der US Open. Andreas Haider-Maurer, der durch Absagen ins Feld gerutscht war, schlug nach starkem Spiel den als Nummer 30 gesetzten lettischen Bresnik-Schützling Ernests Gulbis 3:6, 6:3, 1:6, 7:6 und 6:4. Der Waldviertler, der auf Platz 88 steht, fordert nun den Kasachen Mikail Kukuschkin.

Die Tirolerin Patricia Mayr-Achleitner war einige Stunden zuvor die erste Spielerin, die für den Rauswurf einer gesetzten Dame sorgte. Die 26-Jährige, die als Lucky Loser in den Hauptbewerb gerutscht war, bezwang die als Nummer 29 gesetzte Slowakin Magdalena Rybarikova nach 103 Minuten 7:6 und 6:3 und darf sich ebenso auf ein Preisgeld in der Höhe von umgerechnet fast 40.000 Euro freuen. Der Sieg kam noch überraschender, Mayr-Achleitner ist die Nummer 140 der Welt, ihre Gegnerin steht auf Platz 31. Auch sie macht Bekanntschaft mit Kasachstan und trifft auf Jaroslawa Schwedowa.

Heute greift Yvonne Meusburger gegen die Chinesin Peng Shuai zum Racket, Jürgen Melzer trifft erst am Mittwoch auf den Russen Jewgeni Donskoi.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.