Sport
27.10.2017

Unerwartete Wende: Thiem spielt nun doch in Paris

Coach Bresnik: "Arzt hat gesagt, das ist überhaupt kein Problem"

Zu einer unerwarteten Wende ist es am Freitagnachmittag in Sachen Turnierplanung von Dominic Thiem gekommen. Der 24-jährige Weltranglisten-Sechste wird entgegen seinen Ankündigungen nach Mitternacht nun doch nach Paris reisen und kommende Woche beim Masters-1000-Turnier antreten.

" Dominic spielt in Paris", bestätigte Thiem-Coach Günter Bresnik am Nachmittag gegenüber der APA - Austria Presse Agentur. "Wir waren bei der ATP und haben gesagt, wir möchten die Möglichkeit bis heute Nachmittag offen lassen, wenn er beim Arzt war. Der Arzt hat gesagt, das ist überhaupt kein Problem. Daher wird er das spielen", sagte Bresnik.

Rätselraten

Über die genauen gesundheitlichen Umstände um Österreichs besten Tennisspieler herrscht weiter Rätselraten. Um welche Verletzung oder Erkrankung es sich handelt, hatte Thiem in der Nacht auf Freitag nach seinem Ausscheiden in der ersten Runde nicht sagen wollen. "Das weiß ich, das weiß mein engstes Umfeld, und das wird auch so bleiben. Deshalb werde ich nächste Woche nicht spielen und dann noch einmal in sehr guter Form in London auflaufen." Knapp 15 Stunden später kam die Kehrtwende: Thiem wird nach ärztlicher Konsultation beim letzten Masters-1000-Turnier in Paris-Bercy also doch antreten.