Sport
12.01.2012

Turnerin Gasser für Olympia 2012 qualifiziert

Die Olympischen Spiele heuer in London werden historische für den österreichischen Fachverband für Turnen (ÖFT).

Die Olympischen Spiele heuer in London werden historische für den österreichischen Fachverband für Turnen (ÖFT). Einen Tag nach Fabian Leimlehner, der als erster österreichischer Turner seit 52 Jahren in London dabei ist, beendete am Mittwoch auch Barbara Gasser eine lange Durststrecke. Sie schaffte bei der Olympia-Qualifikation das Ticket und ist die erste ÖFT-Turnerin seit 48 Jahren bei Olympia.

Die seit 2003 in Kanada lebende Gasser landete am Mittwoch in London mit 52,790 Punkten auf Rang zehn und holte sich damit problemlos einen der 30 offenen Einzelstartplätze im Olympischen Turnbewerb. "Ich war hoch nervös und bin jetzt sehr stolz auf meine Leistung. Doch ich weiß auch, dass noch mehr möglich ist. Bis zum Olympia-Wettkampf werde ich an der Perfektion arbeiten", erklärte die Vorarlbergerin, nachdem ihr in ihren vier Küren am Stufenbarren, Schwebebalken, Boden und im Sprung kein Fehler unterlaufen war. Das Verbesserungspotenzial liegt vor allem in der Schwierigkeit der Übungen.

Die bisher letzte österreichische Turnerin bei Olympia war Henriette Parzer (Behrendt) in Tokio 1964.