Sport
03.06.2017

Triathletin Eva Wutti bei Radunfall leicht verletzt

Die erfolgreiche Triathletin und Radsportlerin wurde von einem Auto angefahren, kam aber mit leichten Verletzungen davon.

Schreckmoment für Eva Wutti: Die Triathletin, die 2015 unter anderem den Ironman Austria gewann und sich nach einer Babypause 2016 nun auf ihr sportliches Comeback vorbereitet, wurde bei einer Trainingsfahrt von einem Auto angefahren, kam dabei aber laut eigener Aussage mit Prellungen davon.

"Zum Glück ist heute nichts Schlimmeres passiert, als mich ein Autofahrer einfach übersah und angefahren hat", postete Wutti auf ihrer Facebook-Seite. "Ich bin mit Prellungen davon gekommen, aber leider scheint es immer noch so zu sein, dass uns Radfahrern zu wenig Beachtung auf den Straßen geschenkt wird."

Erst vor wenigen Tagen war der frühere MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden nach einem Zusammenprall mit einem Auto während einer Trainingsfahrt in Rimini verstorben; am selben Tag erlag - im gleichen Krankenhaus - auch die deutsche Triathletin Julia Viellehner ihren Verletzungen nach einem Zusammenprall mit einem LKW. Auch der frühere Giro-Sieger Michele Scarponi kam im April bei einem Unfall während einer Trainingsfahrt ums Leben.