APA8915012 - 03082012 - LONDON - GROSSBRITANNIEN: OLYMPISCHE SPIELE 2012 IN LONDON - (v.l.) Chen Weixing (AUT) und Robert Gardos (AUT) während des Tischtennis-Teambewerbs gegen Ägypten am Freitag, 03. August 2012, in der ExCeL-Arena in London. APA-FOTO: HELMUT FOHRINGER

© APA/HELMUT FOHRINGER

Tischtennis
03/27/2013

Start für ÖTTV-Herren bei "World Team Classic"

Chen, Gardos, Habesohn und Fegerl treffen in Guangzhou auf Südkorea und die USA.

Österreichs Tischtennis-Team der Herren trifft im "World Team Classic" in Guangzhou als Nummer fünf gesetzt in Gruppe C auf Südkorea und die USA. Das Top-Duell mit den Koreanern ist für Donnerstag (11.30 Uhr MEZ) angesetzt, gegen die US-Truppe geht es am Freitag (5.30). Die Top zwei der vier Gruppen steigen ins Viertelfinale auf. Das Zwölfer-Feld besteht aus den Top sechs der vergangenen Team-WM sowie den sechs Kontinentalmeistern bzw. Ersatzteams.

In Österreichs Team stehen Chen Weixing, Robert Gardos, Daniel Habesohn und Stefan Fegerl. Da sich Werner Schlager bis zu den Individual-Weltmeisterschaften im Mai in Paris noch schrittweise an ein höheres Spielniveau heranarbeitet, ist das die beste verfügbare ÖTTV-Aufstellung. Das steht im Gegensatz zu einigen anderen Teams wie etwa den Deutschen, bei denen sich Timo Boll ebenso auf die WM vorbereitet und Dimitrij Ovtcharov bei seinem Club Orenburg bleiben muss.

Die Südkoreaner verzichten gänzlich auf ihre erste Garnitur, fehlen doch Joo Se-hyuk (Weltranglisten-13.), Oh Sang-eun (17.), Lee Jung-woo (23.) und Kim Min-seok (36.). Die nominierten koreanischen Akteure sind im Ranking im Bereich 44 bis 68 klassiert, die Österreicher von 30 bis 88. Der Kampf um den Gruppensieg scheint also offen. Die US-Amerikaner sind gegen beide Teams krasse Außenseiter.

Topfavorit

Titelfavorit bei diesem Team-Event sind natürlich die topgesetzten Chinesen. Vor heimischem Publikum tritt die Gastgeber-Mannschaft mit der stärksten nur denkbaren Equipe an, bilden Ma Long, Xu Xin, Zhang Yike und Wang Hao doch die Top vier der aktuellen Weltrangliste. Hinter den Deutschen und Koreanern ist bei diesem mit 268.000 Dollar dotierten Turnier Japan als Nummer vier gesetzt. Österreichs Damen sind nicht vertreten, auch hier ist China klarer Titelfavorit. Bei den Deutschen spielt Petrissa Solja von Champions-League-Sieger Linz-Froschberg.

 Auslosung Österreich-Gruppe C "World Team Classic" in Guangzhou: Donnerstag: Südkorea - USA (Donnerstag, 5.30 Uhr MEZ), Südkorea - Österreich (11.30) Freitag: Österreich - USA (5.30) Weitere Termine: Viertelfinale: Freitag (12.30) und Samstag (5.30); Semifinale: Samstag (10.00 und 12.30), Finale: Sonntag (10.30 Uhr MESZ) 
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.