Sport
24.05.2017

Tischtennis: Gardos übersiedelt wieder nach Granada

Der 38-Jährige lebte mit seiner Familie bereits von 2005 bis 2010 in Andalusien.

Robert Gardos übersiedelt laut Angaben des Österreichischen Tischtennis-Verbandes (ÖTTV) wieder von Schwechat nach Granada. Der 38-Jährige lebte mit seiner Familie bereits von 2005 bis 2010 in Andalusien. Die Schließung der Werner Schlager Academy und die Abwanderung von Trainingspartnern veranlassen Gardos nun, seinen Lebensmittelpunkt zurück nach Südspanien zu verlegen.

Dort habe der weiterhin für den französischen Meister ASTT Chartres spielende Ex-Doppeleuropameister mit dem 41-jährigen Weißrussen Wladimir Samsonow einen hochkarätigen Sparringpartner zur Verfügung, hieß es in einer ÖTTV-Aussendung.