Dominic Thiem scheidet im Viertelfinale aus.

© EPA/CLAUDIO ONORATI

Tennis
05/13/2016

Thiem ist in Rom ausgeschieden

Der Japaner Kei Nishikori siegte im Viertelfinale 7:5, 6:3.

Die angeschlagene Nummer zwei hat Dominic Thiem im Achtelfinale von Rom problemlos besiegt (den Schweizer Roger Federer), die fitte Nummer sechs war aber dann doch noch eine Nummer zu groß. Im Viertelfinale des Masters-1000-Turniers von Rom unterlag Österreichs Nummer eins am späten Freitagabend gegen den Japaner Kei Nishikori nach 1:39 Stunden mit 3:6, 5:7 und verpasste damit den ersten Einzug in ein Semifinale der zweithöchsten Turnier-Kategorie.

Der 22-jährige Niederösterreicher hatte dieses Mal Probleme mit seinem Service und konnte zudem nur einen seiner fünf Breakbälle nutzen; sein 26-jähriger Kontrahent verwertete hingegen drei seiner zehn Chancen zum Servicedurchbruch und stellte im direkten Vergleich auf 2:0-Siege.

Für Dominic Thiem geht die Saison kommende Woche in Nizza weiter – und an die Côte d’Azur hat der Lichtenwörther beste Erinnerungen: Im vergangenen Jahr gewann er dort, es war sein erster Turniersieg auf der ATP-Tour. Knapp ein Jahr später hält der Jungstar bereits bei fünf Erfolgen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.