Dominic Thiem

© APA/AFP/CARMEN JASPERSEN

Tennis
06/24/2016

Thiem in Wimbledon gegen Florian Mayer

Dem Deutschen unterlag Thiem zuletzt im Halbfinale von Halle.

von Robert Slovacek

Weniger als ein Monat ist vergangen, seit Dominic Thiem sensationell in das Halbfinale der French Open in Paris gestürmt ist. Seitdem zeigte Österreichs Nummer eins auch auf Rasen groß auf. In Stuttgart gewann Thiem seinen ersten Titel auf Rasen und in Halle stürmte er bis ins Halbfinale, wo er Florian Mayer unterlag. Ausgerechnet jener Florian Mayer ist nun der Auftaktgegner von Dominic Thiem beim 130. Wimbledon-Turnier.

Die bisherigen Turniere auf dem heiligen Rasen verliefen für Thiem jedoch alles andere als nach Maß. Bei seinem Debüt 2014 war das Turnier für den Österreicher bereits nach der ersten Runde zu Ende. Gegen den australischen Qualifikanten Luke Saville setzte es eine Niederlage in vier Sätzen. Auch 2015 lief es für Thiem nicht viel besser. Bereits in Runde zwei musste der heute 22-Jährige seine Taschen packen.

Viertelfinalduell mit Wawrinka möglich

In diesem Jahr startet Thiem erstmals in seiner noch jungen Karriere als einer der zehn bestgesetzten Spieler in das traditionelle Turnier. Gelingt Österreichs Nummer eins der Viertelfinaleinzug, ist ein Duell mit dem top-gesetzten Schweizer Stan Wawrinka möglich.

Ein Viertelfinaleinzug in Wimbeldon wäre zudem auch der größte Erfolg eines ÖTV-Spielers bei dem Rasenturnier in Wimbledon. Diese Chance hatte zuletzt Jürgen Melzer 2013 nach seinem Einzug ins Achtelfinale. Er scheiterte allerdings am Polen Jerzy Janowicz.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.