Da wartet noch Arbeit: Dominic Thiem bei der Niederlage gegen Lorenzo Sonego

© EPA/ETTORE FERRARI

Sport Tennis

Thiem und die Vertrauensfrage: Wo Österreichs Nummer 1 Aufholbedarf hat

Die Bilanz nach dem vorzeitigen Aus in Rom offenbart Schwächen. Kommende Woche spielt der Niederösterreicher in Lyon

von Harald Ottawa

05/14/2021, 04:09 PM

Auf dem Platz gestanden ist er ja lange in Rom: In der zweiten Runde musste Dominic Thiem gegen den Ungarn Marton Fucsovics über die volle Distanz und 2:32 Stunden Spielzeit gehen. Gegen den Italiener Lorenzo Sonego am Donnerstag 3:25 Stunden. Sechs Arbeitsstunden könnten im günstigsten Fall mit Zwei-Satz-Erfolgen sogar für einen Turniersieg reichen.

Für Österreichs Topmann ist das Masters-Turnier aber schon nach dem Achtelfinale zu Ende. Bei der 4:6-7:6-6:7-Niederlage gegen Italiens Nummer vier hatte Thiem den Sieg auf dem Schläger. Das Match dauerte allerdings auch deshalb so lang, weil um 22 Uhr die Fans aufgrund der Ausgangsbeschränkungen heimgeschickt wurden.

Problem Spielpraxis

Seit seinem Comeback kam Thiem bisher auf sechs Partien in Madrid und Rom. Wohl zu wenig, um das sonst so erfolgreiche Sandplatz-Werkl vor den French Open (ab 30. Mai) auf Touren zu bringen. So wird er nächste Woche noch ein weiteres Turnier spielen – in Lyon.

Wo gibt es Aufholbedarf?

Thiem hatte in Rom zwei starke Gegner, allerdings keine von Weltformat. Das Vertrauen in sein Spiel ist noch nicht bei 100 Prozent. Und gerade beim wichtigsten Schlag schwächelte Thiem gegen Sonego: Vor allem mit dem zweiten Service, sonst ein Parade-Schlag, machte er nur 48 Prozent der Punkte. Zumindest steigerte er sich bei den ersten Aufschlägen, die ins Feld kamen. Gegen Fucsovics waren es 56 Prozent, gegen Sonego 65.

Thiem probierte in Rom viel, ging öfter ans Netz, er streute viele Stopps ein. Das variable Spiel erweitert die Möglichkeiten. Aber er brachte sich dadurch auch gelegentlich aus dem Rhythmus. Jenem Rhythmus, den es vor den French Open zu finden gilt. Harald Ottawa

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Thiem und die Vertrauensfrage: Wo Österreichs Nummer 1 Aufholbedarf hat | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat