French Open

© REUTERS / CHRISTIAN HARTMANN

Sport Tennis
04/04/2021

Wegen Corona: French Open könnten erneut verschoben werden

Frankreich ist seit Samstag in einem strengen Lockdown. Das Grand-Slam-Turnier sollte Ende Mai beginnen.

Die französische Sportministerin Roxana Maracineanu hält eine Verschiebung der Tennis-French-Open wegen der Corona-Pandemie für möglich. Im Vorjahr war das Grand-Slam-Turnier wegen der Krise vom Frühling an den Herbstbeginn verschoben worden. Heuer sollte der zweiwöchige Sandplatz-Klassiker am 23. Mai beginnen. Maracineanu sagte am Samstag einem nationalen Radiosender, dass man mit dem französischen Verband die Option einer Verschiebung diskutiere.

Frankreich ist am Karsamstag in einen landesweiten Lockdown getreten. Zuletzt fand Profi-Sport im Land statt, das Radrennen Paris - Roubaix wird am nächsten Sonntag aber nicht wie geplant ausgetragen. Gilles Moreton, der Generaldirektor des französischen Verbandes, hatte diese Woche gesagt, dass er sich eine Absage der French Open nicht vorstellen könne. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron sagte am Mittwoch, dass er eine Wiederöffnung des Landes für Mitte Mai erwarte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.