TENNIS-GBR-WIMBLEDON

© APA/AFP/GLYN KIRK / GLYN KIRK

Sport Tennis
07/05/2022

Beschwerde von Ex-Freundin? Tennis-Rüpel Kyrgios muss vor Gericht

Es soll sich um einen Vorfall "im Zusammenhang mit einer häuslichen Beziehung" handeln. Kyrgios muss Anfang August in Australien erscheinen.

Wimbledon-Viertelfinalist Nick Kyrgios muss in Australien vor Gericht erscheinen. Der Terminliste des Amtsgerichts in Canberra zufolge ist für den 2. August eine Verhandlung mit dem 27-jährigen Tennisprofi angesetzt. Wie australische Medien berichten, steht die Anklage in Zusammenhang mit einer Beschwerde von Kyrgios' ehemaliger Partnerin.

Anwalt Jason Moffett, der den Australier Kyrgios laut "Canberra Times" als Rechtsbeistand vertritt, erklärte, dass Kyrgios die Anschuldigung sehr ernst nehme. Demnach handle es sich um einen Vorfall "im Zusammenhang mit einer häuslichen Beziehung", wie Moffet sagte.

Kyrgios war in der Vergangenheit auf dem Tennisplatz mehrfach durch rüpelhaftes Benehmen aufgefallen. Zuletzt hatte das hitzige Drittrunden-Spiel in Wimbledon gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas für Aufsehen gesorgt.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare