Roger Federer.

© APA/AFP/JOHN THYS

Sport
01/07/2019

Tennis: Federer bricht bei Interview in Tränen aus

Der Schweizer Superstar weint, als er von CNN auf seinen 2002 verstorbenen Jugendcoach angesprochen wird.

Ein emotionaler Ausbruch von Superstar Roger Federer hat wenige Tage vor Beginn der Australian Open am kommenden Montag in Melbourne die Tennis-Fans in den sozialen Netzwerken bewegt. Der 20-fache Grand-Slam-Sieger, der "down under" auf den Hattrick losgeht, sprach im CNN-Interview nicht nur über seine Chancen, sondern auch über seine früheren australischen Coaches Tony Roche und Peter Carter.

Carter hatte den Schweizer in seinen prägenden frühen Jahren gecoacht, als er 2002 in Südafrika in den Flitterwochen bei einem Autounfall ums Leben gekommen war. Der Unfall war sehr prägend in Federers Karriere. "Es war irgendwie eine Art Weckruf für mich, als er starb und ich habe begonnen, wirklich hart zu trainieren", erzählte Federer.