Sport
18.06.2017

Team New Zealand segelt auf und davon

Beim America's Cup scheint das Team USA ratlos zu sein.

Die Aussage von Peter Burling nach seinen zwei Rennsiegen am Samstag klang wie eine Drohung: "Unser Speed war am ersten Tag gut, aber wir haben immer noch viele Fehler gemacht", sagte der Skipper des Emirates Team New Zealand vor den nächsten beiden Wettfahrten am Sonntag.

Und tatsächlich scheint Gegner USA mit James Spithill kein Rezept gegen die Neuseeländer zu finden. Vor den Bermudas gewannen Burling und Co. am Sonntag auch die dritte und vierte Wettfahrt überlegen. Im vierten Lauf verlor Oracle USA gewaltige 1:12 Minuten. Spithill ist ratlos. "Die Beschleunigung unseres Gegners ist wirklich bemerkenswert", sagte der 28-jährige Australier, der 2010 und 2013 den Cup holen konnte. "Ich hatte keine Möglichkeit anzugreifen.

Am nächsten Wochenende geht der America’s Cup weiter.