Sport
12/05/2011

St. Pölten unterlag Kapfenberg Bulls 67:84

UBC St. Pölten hat am Sonntag auch das dritte Spiel der Admira Basketball-Bundesliga verloren.

Die Niederösterreicher mussten sich zu Hause den Kapfenberg Bulls mit 67:84 (39:46) geschlagen geben. Immerhin durfte der bisher nicht spielberechtigte US-Legionär Booker erstmals eingesetzt werden.

Die St. Pöltener hielten lange Zeit gut mit, nach drei Vierteln stand es 59:59 und auch sechs Minuten vor Schluss hatten sie bei 64:68 noch gute Chancen. Doch dann legten die Steirer einen 16:0-Run auf das Parkett, denn die Niederösterreicher nicht mehr wett machen konnten. Zumindest konnten sie erstmals mit Booker spielen. Der 28-jährige US-Amerikaner war zuletzt in Syrien im Einsatz, hatte aber nicht die Freigabe erhalten. Erst nach Einschaltung des Weltverbandes (FIBA) durfte er eingesetzt werden.

In Graz feierten die Hausherren gegen die meist voranliegenden Traiskirchen Lions dank eines Drei-Punkte-Wurfes von Marko Moric zwei Sekunden vor Schluss einen 90:87 (38:42)-Erfolg.