ATHLETICS-DIAMOND-SUI

© APA/AFP/FABRICE COFFRINI / FABRICE COFFRINI

Sport
08/26/2021

Sprint-Ass Fraser-Pryce mit drittbestem 100-Meter-Lauf aller Zeiten

Die Jamaikanerin gewann beim Diamond-League-Meeting in 10,60 Sekunden. Zudem gab es einen österreichischen Staffelrekord.

Shelly-Ann Fraser-Pryce hat am Donnerstag beim Diamond-League-Meeting in Lausanne für den Höhepunkt gesorgt. Die Jamaikanerin gewann über 100 m in 10,60 Sekunden, der drittbesten je gelaufenen Zeit in der Königsdisziplin. Die Olympia-Zweite setzte sich vor 12.900 Zuschauern vor ihrer jamaikanischen Rivalin und Olympiasiegerin Elaine Thompson-Herah (10,64) durch. Rang drei ging an die Olympia-Dritte Shericka Jackson, ebenfalls aus Jamaika.

Neuer österreichischer Staffelrekord

Auch Österreichs Sprinterinnen waren in Form. Über 4 x 100 m stellten Karin Strametz, Ina Huemer, Magdalena Lindner und Susanne Walli in 44,49 Sekunden einen neuen österreichischen Staffelrekord auf. Das Quartett landete auf dem siebenten und letzten Platz.

Gut drei Wochen nach seinem Fabelweltrekord über 400 m Hürden in 45,94 Sekunden bei den Tokio-Spielen hatte Karsten Warholm nicht die Energie, auch über die flache Stadionrunde Geschichte zu schreiben. Vielmehr musste sich der Norweger mit Platz vier und 45,41 Sekunden zufriedengeben. Sieger wurde Wilbert London (USA/44,86). Aus dem Rhythmus ist Olympiasieger Hansle Parchement gekommen und über 110 m Hürden Letzter geworden. Den Patzer nutzte der US-Amerikaner Devon Allen, der in 13,07 Sekunden siegte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.