Sport
04.04.2012

Springreiten: Auftakt zur Global Champions Tour

In Doha wird am Osterwochenende die höchstdotierte Springreiter-Serie gestartet, die Global Champions Tour.

Die 2006 vom Niederländer Jan Tops eingeführte Serie wurde von 10 auf 13 Stationen erweitert und macht vom 20. bis 23. September auf dem Rathausplatz in Wien Station. Auch Wiesbaden und Schanghai sind dabei. Die Tour endet am 24. November in Abu Dhabi, zehn Etappen finden in Europa statt.

Titelverteidigerin der mit mehr als drei Millionen Euro dotierten Freiluft-Serie ist Edwina Tops-Alexander, Gattin von Tops. Sie hat 2011 insgesamt 787.826 Euro kassiert. "Es ist einer der wenigen Wettbewerbe, bei denen die besten Reiter ihre besten Pferde mitbringen", sagte die Australierin. Mehr als insgesamt drei Millionen Euro gibt es in der Serie zu holen.

Am Ende der Saison wird noch ein Extra-Preisgeld von einer Million Euro unter den Reitern auf den Plätzen 1 bis 18 verteilt. Allein der Gesamtsieger erhält 300.000 Euro. Der GP in Doha ist mit 450.000 Euro dotiert und erfolgt in zwei Umgängen mit Stechen. Der Sieger erhält 150.000 Euro. Das schwierige Springen ist vier Monate vor Olympia eine wichtige Standortbestimmung dafür.