Sport 11.03.2012

Spitzauer/Habermüller in Miami auf Platz fünf

Das österreichische Starboot-Duo Hans Spitzauer/Gerd Habermüller hat den 85.

Bacardi Cup der Segler vor Miami auf dem fünften Platz beendet und geht mit großem Selbstvertrauen in die Olympia-Qualifikation. Am Schlusstag gab es in der Biscayne Bay Rang 16, was den Rückfall um einen Platz in der Gesamtwertung bedeutete. Der Sieg ging an die Franzosen Xavier Rohart/Pierre Ponsot.

Spitzauer/Habermüller, die erst seit sechs Wochen in einem Boot sitzen, schlugen sich auf dem geliehenem Boot beachtlich. Sie werden noch ein paar Tage vor Miami trainieren und ihre nächsten Wettfahrten beim Spanien-Weltcup Anfang April vor Palma de Mallorca bestreiten. Einen Monat später geht es vor Hyeres im Rahmen der WM um einen Quotenplatz für die Sommerspiele in England.

"Heute war erstmals Leichtwind, es hat ein wenig gedauert, bis die Kiste ins Fahren gekommen ist. Mit einem geliehenen Schiff zu segeln, ist eine Challenge, vor allem, wenn du die Einstellungen erst im Wettkampf vornehmen kannst. Wir haben in dieser Woche aufgrund des ungewohnten Materials sehr viel improvisieren müssen und eine Menge gelernt", sagte Spitzauer.

Erstellt am 11.03.2012