Sport 14.01.2012

Skeleton-König Dukurs erstmals seit 2010 besiegt

© Bild: Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Der lettische Skeleton-Welt- und Europameister Martins Dukurs ist beim Weltcupbewerb in Königssee (Bayern) erstmals seit Dezember 2010 besiegt worden.

Der lettische Skeleton-Welt- und Europameister Martins Dukurs ist beim Weltcupbewerb in Königssee (Bayern) erstmals seit Dezember 2010 besiegt worden. Der deutsche Lokalmatador Frank Rommel gewann vor seinem Landsmann Alexander Kröckel und dem Österreicher Matthias Guggenberger (Bild). Der Tiroler feierte damit seinen ersten Podestplatz.

Dukurs, der nach einem kapitalen Fehler vom zweiten auf den sechsten Platz zurückfiel, war erstmals seit Dezember 2010 nicht siegreich. Nach dem ersten Durchgang lag Guggenberger noch auf dem fünften Zwischenrang. In der Entscheidung steigerte sich der EM-Neunte von Altenberg aber noch weiter und fuhr die drittschnellste Laufzeit heraus. Auf den viertplatzierten Amerikaner Matthew Antoine rettete der 27-Jährige schließlich zwei hundertstel Sekunden ins Ziel.

In der Weltcup-Gesamtwertung verbesserte sich Guggenberger damit auf Platz neun, in Führung liegt nach fünf von neun Rennen ungefährdet Dukurs vor Rommel. Mit Raphael Maier war in Königssee noch ein zweiter ÖBSV-Athlet am Start. Österreichs Staatsmeister klassierte sich auf Rang 13.

Erstellt am 14.01.2012