Sport 05.12.2011

Schubert gewann auch Kletter-Weltcup in China

© Bild: Copyright 2011, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Vizeweltmeister Jakob Schubert dominiert den Weltcup der Vorstieg-Kletterer weiterhin nach Belieben.

In Changzi/China gewann der Tiroler auf der zweiten Asien-Station auch den vierten Vorstiegs-Weltcup der Saison 2011 und hat damit bisher alle Bewerbe gewonnen. In Schuberts Windschatten schaffte Junioren-Europameister Mario Lechner erstmals den Sprung ins Finale und wurde Siebenter.

Schubert ist derzeit mit der Lockerheit des Seriensiegers unterwegs. In allen Durchgängen (Qualifikation, Halbfinale, Finale) kletterte er am weitesten empor und sicherte sich im Finale den Sieg vor seinem spanischen Dauerrivalen Julian Ramon Puigblanque. Schubert führt vor dem nächsten Weltcupbewerb in Puurs/Belgien mit dem Punktemaximum von 400 Zählern die Gesamtweltcupwertung an. "Erstmals gemeinsam mit meinem Trainingspartner Mario in einem Weltcupfinale zu stehen war heute ein zusätzlicher Motivationsschub", freute sich Schubert. "Mit zwei Siegen war China heuer definitiv eine Reise wert."

Österreichs Damen blieben in Changzi ohne die verletzte Angela Eiter erstmals in der laufenden Saison ohne Podestplatz.

Erstellt am 05.12.2011