APA8985326 - 07082012 - LONDON - GROSSBRITANNIEN: Beate Schrott (AUT) nach ihrem Finallauf im 100m Hürdensprint im Rahmen der Olympischen Spiele 2012, im Olympia Stadion in London, am Dienstag, 7. August 2012. APA-FOTO: ROLAND SCHLAGER

© APA/ROLAND SCHLAGER

Schwerpunkt Freiluftsaison
02/19/2013

Schrott verzichtet auf Hallen-EM

Die Olympia-Achte im Hürdensprint will den Schwerpunkt vor allem auf die Freiluftsaison legen.

Hürdensprinterin Beate Schrott wird nicht an den Leichtathletik-Hallen-Europameisterschaften in Göteborg (28. Februar bis 3. März) teilnehmen. Die EM-Vierte und Olympia-Achte legt in ihrer Planung den Schwerpunkt auf die Freiluftsaison mit den Weltmeisterschaften in Moskau. „Das Jahr 2012 mit drei Wettkampfhöhepunkten war aufreibend, deshalb wollte ich die Hallensaison ruhiger angehen. Das war schon bei Trainingsbeginn im Herbst klar“, sagte die ÖLV-Rekordhalterin.

"Der Einstieg in Linz mit 8,17 Sekunden ist wirklich super gelaufen. Durch eine kleine Krankheit und Antibiotika war es danach aber schwierig. Die Leistungen waren nicht so stark, dass ich damit unbedingt bei einer EM laufen muss. Es war keine schwere Entscheidung für mich“, sagte die Niederösterreicherin, die da EM-Limit zweimal unterboten hat.

In Schweden antreten wird hingegen Mehrkämpfer Dominik Distelberger, der vom Europa-Verband ob seiner bei den Staatsmeisterschaften errungenen 5.847 Punkte eingeladen worden ist. Das Feld der Siebenkämpfer ist auf 15 Sportler limitiert. Die Einladung erfolgte auf Basis der Leistungen in der vergangenen Freiluftsaison und der aktuellen Hallensaison.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.