Gefragter Mann: Felix Gall hat sich diese Woche blendend präsentiert

© APA/EXPA/LUKAS HUTER / EXPA/LUKAS HUTER

Sport
04/22/2022

Umsturz am nassen letzten Tag der Tour of the Alps

Doppelter französischer Jubel in Lienz. Der Osttiroler Felix Gall beendet die Rundfahrt auf dem sechsten Gesamtrang.

Am Ende der letzten Etappe der Tour of the Alps konnte Thibaut Pinot dann doch endlich wieder einmal jubeln: Der Franzose von Groupama-FDJ feierte am Freitag nach 114,5 Kilometern rund um Lienz via Pustertaler Höhenstraße den ersten Sieg seit 2019, im Zweier-Sprint konnte der Spanier David de la Cruz (Astana) nicht mithalten. Den Gesamtsieg entriss Romain Bardet (FRA/DSM) dem unglücklichen Pello Bilbao (ESP/Bahrain-Victorious) im strömenden Regen.

Der Osttiroler Felix Gall (AG2R Citroën) sicherte sich mit 9:15 Minuten Rückstand auf Pinot als Tageselfter den sechsten Gesamtrang. Und so feierte der 24-Jährige aus Nußdorf-Debant den größten Erfolg seiner jungen Profi-Karriere. Die ersten vier Etappen bei deutlich besseren Bedingungen hatte Gall auf den Plätzen fünf, vier, neun, und fünf beendet, bis zum Schlusstag war er nur vier Sekunden hinter dem dritten Gesamtrang gelegen.

"Rang sechs bei dieser Rundfahrt zählt für mich viel mehr als der Junioren-Weltmeistertitel. Ich konnte mit den besten Kletterern der Welt mithalten und bin sehr stolz auf diese Leistung. Jetzt kommen ein paar ruhigere Tage, ehe bald der Giro d'Italia, das nächste Saisonhighlight folgt", sagte Felix Gall.

Geteilte Freude

Hermann Pernsteiner (Bahrain-Victorious) verlor 10:14 Minuten, das bescherte dem Niederösterreicher aus der Buckligen Welt Platz 16 in der Tageswertung und den zwölften Rang im Gesamtklassement. "Wir Österreicher haben uns sehr stark hier präsentiert. Felix hatte in den letzten beiden Jahren zu kämpfen, jetzt hat er den Durchbruch geschafft! Ich freue mich riesig mit ihm über dieses Ergebnis. Für mein Team ist es heute leider nicht nach Wunsch gelaufen. Leider waren einige Fahrer heute stärker als wir", sagte der frühere Mountainbiker.

Tour of the Alps, 5. Etappe (Lienz-Lienz, 114,5 km): 1. Pinot (FRA) Groupama-FDJ 3:09:24, 2. De la Cruz (ESP) Astana +7, 3. Kämna (GER) Bora-hansgrohe +1:46, 7. Storer (AUS) Groupama-FDJ +8:36, 8. Bardet (FRA) gl. Zeit, 9. Arensman (NED) beide DSM +8:38, 11. Gall (AUT) AG2R Citroën Team +9:15, 12. Bilbao (ESP) gl. Zeit, 16. Pernsteiner (AUT) beide Bahrain Victorious +10:14, 82. Hörandtner (AUT) Tirol KTM +25:54. Aufgegeben: P. Gamper (AUT) Bora-hansgrohe, Zangerle (AUT) Tirol KTM.
Endstand: 1. Bardet 18:59:29, 2. Storer +14, 3. Arensman +16, 4. Bilbao +37, 5. Valter (HUN) Groupama-FDJ, 6. Gall +53, 12. Pernsteiner +2:20, 87. Hörandtner +1:23:48.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare