De Marchi beendete seinen Husarenritt erfolgreich.

© APA/EPA/JAVIER LIZON

Radsport
08/29/2014

Italiener De Marchi gewinnt 7. Vuelta-Etappe

Der Spanier Alejandro Valverde verteidigt sein Rotes Trikot als Gesamtführender.

Der Italiener Alessandro De Marchi hat am Freitag die siebente Etappe der Spanien-Rundfahrt als Ausreißer gewonnen. Der Cannondale-Profi setzte sich nach 39 Kilometern ab und siegte in Alcaudete mit über einer Minute Vorsprung auf den Kanadier Ryder Hesjedal.

Der Spanier Alejandro Valverde vom Movistar-Rennstall verteidigte auf der 169 Kilometer langen Etappe sein Rotes Trikot als Gesamtführender. Dem Vortages-Sieger reichte ein Platz im Verfolgerfeld mit allen direkten Konkurrenten. Der Kolumbianer Nairo Quintana hat als Zweiter 15 Sekunden Rückstand. Knapp danach lauern die bei der diesjährigen Tour de France verletzt ausgeschiedenen Alberto Contador (ESP/ +18 Sek.) und der Brite Chris Froome (+19).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.