Radsport
10/21/2013

Zoidl gewinnt Europa-Tour

"Ich bin ziemlich stolz darauf", sagt der erste österreichische Gesamtsieger.

Riccardo Zoidl steht nach Abschluss der europäischen Radrennsaison als erster Österreicher als Gesamtsieger der Europa-Tour fest. Der 25-Jährige aus dem Team Wels Gourmetfein behielt im Finish der Saison, im dem er kaum noch Rennen bestritt, den ersten Platz (531,5 Punkte) mit großem Vorsprung auf den Franzosen Bryan Coquard (484) und den Italiener Davide Rebellin (430). Als Gesamtsieger der übergeordneten WorldTour war der Spanier Joaquim Rodriguez schon seit zwei Wochen festgestanden.

Zoidl hat die Folgen seiner beim Sturz im WM-Straßenrennen erlittenen Beckenverletzung überwunden und startete am Montag mit dem Training für 2014. "Ich habe mich super erholt. Auch für den Kopf waren die drei Wochen Pause sehr wichtig", sagte der Oberösterreicher.

Die Motivation ist nach der erfolgreichen Saison groß. "Ich freue mich sehr, dass es sich mit dem ersten Platz noch ausgegangen ist, ich bin ziemlich stolz darauf", erklärte Zoidl zu seinem Gesamtsieg. Heuer habe einfach alles perfekt zusammengepasst, resümierte er. "Sieger der Österreich-Rundfahrt, Erster in der Europa-Tour, zweimal Staatsmeister, ein super neues Team, es ist sehr schwer, so einen Lauf zu schaffen."

Auf die kommende Herausforderung beim ProTour-Rennstall Trek freit sich Zoidl. "Ich sehe es locker. Ich habe meine Ziele heuer erreicht, jetzt versuche ich mich im neuen Team zu etablieren", sagte der Wahl-Innsbrucker, der seinen Wohnsitz in Tirol auch während seines Engagements im Team von Fabian Cancellara und den Brüdern Andy und Fränk Schleck behalten wird. Das erste Treffen mit seinen neuen Kollegen erfolgt vom 19. bis 22. November in Belgien.

Rangliste Europa-Tour - Endstand:

Fahrer: 1. Riccardo Zoidl (AUT) Gourmetfein Wels 531,5 Punkte - 2. Bryan Coquard (FRA) EUropcar 484 - 3. Davide Rebellin (ITA) CCC POlsat 430 - 4. Matej Mugerli (SLO) Adria Mobil 387 - 5. Thomas Voeckler (FRA) Europacar 369. Weiter: 34. Matthias Brändle (AUT) IAM 181 - 80. Markus Eibegger (AUT) Gourmetfein 128 - 142. Jan Sokol (AUT) Gourmetfein 89.

Teams: 1. Europacar (FRA) 1.502 - 2. IAM (SUI) 1.334. Weiter: 5. Wels Gourmetfein Simplon 1.028.

Länder: 1. Frankreich 2.753 - 2. Italien 2.742 - 3. Belgien 1.772. Weiter: 10. Österreich 1.227

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare