In Hochform: Andreas Kolb aus Schladming

© EPA/GIAN EHRENZELLER

Sport
07/09/2022

Platz vier für Downhill-Europameister Andreas Kolb in Lenzerheide

Sieben Tausendstelsekunden fehlen dem steirischen Mountainbiker auf den dritten Rang. Valentina Höll wird Fünfte.

Österreichs Grobstollenpiloten zeigen sich auch beim Weltcup im schweizerischen Lenzerheide wieder von ihrer guten Seite. Allen voran die Downhiller: Der Schladminger Andreas Kolb verpasste am Samstag das Podium um lächerliche sieben Tausendstelsekunden und wurde Vierter.

Beim Heimweltcup in Leogang hatte der 26-Jährige als Fünfter überrascht, bei der Europameisterschaft in Maribor legte er mit dem Gewinn der Goldmedaille auf eindrucksvolle Art und Weise nach – und bestätigte nun auch in Graubünden seine Hochform. Das ist umso bemerkenswerter, als der Steirer sich im Mai einen Ellbogen gebrochen hatte. Längst ist er der beste österreichische Downhiller der Weltcup-Geschichte und hat Markus Pekoll abgelöst, der es in seiner Karriere zu einem sechsten Rang gebracht hatte.

Höll auf Platz fünf

Bei Valentina Höll war der Abstand zu den Top drei mit 2,8 Sekunden etwas größer, die Salzburgerin belegte am Samstag den fünften Rang und wird im Weltcup an dritter Stelle geführt.

Im Shorttrack der Frauen wurde Mona Mitterwallner Zwölfte und sicherte sich einen Startplatz in der zweiten Reihe im Cross-Country am Sonntag, Laura Stigger kam als 17. ins Ziel.

Mountainbike-Weltcup in Lenzerheide (SUI), Downhill, Frauen: 1. Nicole (FRA) 3:11,751, 2. Balanche (SUI) +4,419, 3. Farina (ITA) +8,433,  5. Höll (AUT) +11,212. Weltcup (4/8): 1. Balanche 895, 2. Nicole 795, 3. Höll 586.  – Männer: 1. Pierron (FRA) 2:47,153, 2. Iles (CAN) +1,402, 3. Minnaar (RSA) +1,705, 4. Kolb  +1,712, 15. Trummer (beide AUT) +4,781. – Cross-Country, Shorttrack, Frauen: 1. Rissveds (SWE) 20:30, 12. Mitterwallner +34, 17. Stigger (beide AUT) +53.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare